Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Wohnhaus gerät in Brand - Rentnerehepaar kann sich retten

(ots) - Zu einem Wohnhausbrand wurden Feuerwehr und Polizei am frühen Freitagnachmittag nach Hille-Rothenuffeln (Kreis Minden-Lübbecke) gerufen. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Bewohner, ein Rentnerehepaar, konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Gegen 14.13 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass am Boselweg ein Haus brennt. Noch während der Löscharbeiten der Feuerwehr, nahmen die Beamten die ersten Ermittlungen auf. Danach könnte das Feuer in dem Carport entstanden sein. Anschließend griffen die Flammen auf die Garage und schließlich auf das Haus über. Ein im Carport abgestellter Peugeot wurde ebenfalls ein Raub der Flammen. Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Für weitere kriminalpolizeiliche Untersuchungen wurde die Brandstelle, wie in solchen Fällen üblich, beschlagnahmt.

Die beiden 71 und 76 Jahre alten Bewohner kamen bei Bekannten unter, da ihr Haus unbewohnbar ist. Nach einer ersten vorsichtigen Schätzung könnte der Schaden bei rund 150.000 Euro liegen.

Ort
Veröffentlicht
22. Februar 2013, 15:31
Autor