Sag uns, was los ist:

(ots) /- Alfeld Zu einem Streit und einer Bedrohung kam es am Samstagabend, 17.08.2019, gegen 19.00 Uhr in der Alfelder Fußgängerzone in der Sedanstraße. Ein 29-jähriger Fredener befuhr mit seinem PKW verbotenerweise und recht zügig die Fußgängerzone in Richtung Kaufland. In Höhe einer dortigen Apotheke stellte sich ihm eine männliche Person mit einem Fahrrad in den Weg, so dass der Fredener mit seinem Fahrzeug nicht weiterfahren konnte. Dieser bislang unbekannte Mann, kräftige Statur, dunkelhäutig, war über das Verhalten des Fredeners, dass dieser die Fußgängerzone befahren hatte, sehr erbost und schrie den Fredener an, dass die Fußgängerzone keine Autobahn sei. Im nächsten Moment schleuderte der bislang Unbekannte sein Fahrrad auf die Motorhaube des PKW. Als der Fredener daraufhin aus seinem Fahrzeug ausstieg, kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. In diesem Verlauf zog ber bislang Unbekannte ein Klappmesser aus der Hosentasche und bedrohte damit den Fredener. Der Unbekannte versuchte dann mit dem Messer in Richtung des Fredeners zu stechen. Dieser konnte durch Ausweichen eine mögliche Körperverletzung verhindern. Eine weitere, bislang unbekannte männliche Person, wirkte dann deeskalierend auf den dunkelhäutigen Unbekannten ein, so dass dieser von weiteren Handlungen abließ. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Zeugen, die Beobachtungen dazu gemacht haben, sowie der unbekannte Mann, der die Situation beruhigte, werden gebeten, sich bei der Polizei Alfeld, Tel: 05181/91160 zu melden/tsc.
mehr 
(ots) /- HILDESHEIM - (jpm) Am Abend des 28.07.2019, gegen 19:30 Uhr kam es in einer Wohnung in der Goethestraße in Hildesheim zu einem Überfall. Dabei erbeuteten mehrere Täter unter Vorhalt einer Pistole und eines Messers eine geringe Menge Marihuana. Nach vorliegenden Erkenntnissen klopften 4-5 Personen an der Wohnungstür eines 25-jährigen Mieters. Nachdem dieser geöffnet hatte, setzten die unbekannten Personen Pfefferspray ein. Dem Wohnungsinhaber gelang es, die Tür wieder zu schließen. Daraufhin verschafften sich die Personen gewaltsamen Zugang in die Wohnung, in der sich außer dem 25-jährigen noch zwei Besucher befanden. Sie traten die Tür ein, versprühten nochmals Pfefferspray und forderten die Herausgabe von Marihuana und Bargeld. Dabei wurden die Personen mittels einer Pistole und eines Messers bedroht. Die Täter begannen dann selbst die Wohnung zu durchsuchen. Letztendlich übergab der 25-jährige lediglich eine geringe Menge Marihuana an die Täter, woraufhin diese aus der Wohnung flüchteten. Die drei Personen wurden durch das Versprühen des Pfeffersprays leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht notwendig. Zur Beschreibung der Täter liegen bisher folgende Informationen vor: Alle Täter sollen mittelgroß, ca. 175 cm, und ca. 25 Jahre alt sein. Bei Tatausführung trugen die Täter teilweise Tücher vor dem Gesicht. Eine Person war mit einem hellen Polohemd und einer Jeanshose bekleidet, hat kurze, braune Haare (an den Seiten rasiert) sowie einen 3-5 Tage-Bart, südländischer Typ. Ein weiterer Täter soll gelockte Haare haben und war mit einem schwarz-weißen Hemd sowie einer Jeans bekleidet. Zu den anderen Personen liegen keine weiteren Angaben vor.
mehr