Sag uns, was los ist:

(ots) /- (jpm)Am 15.11.2018, gegen 00:15 Uhr kam es zu einem Einbruch in den Aldi-Markt in der Straße In der Schratwanne in Hildesheim. Die Täter konnten anschließend im Rahmen eines anderen polizeilichen Einsatzes ermittelt werden. Den Ermittlungen zufolge wurde der Polizei eine Alarmauslösung in dem betroffenen Aldi-Markt gemeldet. Mehrere Streifenwagen machten sich daraufhin umgehend auf den Weg zum Einsatzort, wo die Beamten eine beschädigte Eingangstür vorfanden. Im Markt konnten bei einer anschließenden Durchsuchung keine Personen angetroffen werden. Die Beamten leiteten eine Fahndung ein. Diese wurde durch einen angeforderten Polizeihubschrauber unterstützt. Im Nahbereich des Marktes wurden drei sogenannte Steckdosenradios aufgefunden, die dem Markt zugeordnet werden konnten. Während der Fahndung meldete eine Frau von der Marienburger Höhe ihren 14-jährigen Sohn als vermisst. Dieser hatte sich scheinbar heimlich aus dem Haus geschlichen. Nachdem die Frau den Hubschrauber hörte, machte sie sich Sorgen um den Jungen und alarmierte die Polizei. Eine eingesetzte Streifenbesatzung nahm die Suche nach dem Jungen auf, die aber nicht zum Auffinden führte. Gegen 03:00 Uhr ist der Junge wieder nach Hause gekommen. Die Beamten suchten die Wohnanschrift auf. Aus dem Umstand, dass der Jugendliche nicht weit weg vom Aldi-Markt wohnt und er sich von Zuhause geschlichen hat, ergab sich der Verdacht, dass er mit dem Einbruch in Verbindung stand. Der Junge wurde damit konfrontiert und gab letztendlich zu, den Einbruch mit einem ebenfalls 14-jährigen Freund verübt zu haben.
mehr