Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Widerstand bei Verkehrskontrolle

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- (jpm)Ein 35-jähriger Mann versuchte am Abend des 02.05.2019 im Rahmen einer Verkehrskontrolle davonzulaufen. Als er eingeholt wurde leistete er Widerstand, wodurch ein Beamter leicht verletzt wurde.

Der 35-jährige Hildesheimer wurde mit seinem Ford Focus gegen 20:10 Uhr durch eine Streifenbesatzung in der Bahnhofsallee in Hildesheim im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Er konnte weder Führerschein noch Zulassungsbescheinigung vorlegen und gab an, dass sich diese in einem anderen Pkw im Nahbereich befinden sollten. Auf dem Weg dorthin ergriff der Mann plötzlich die Flucht und lief vor den Beamten davon. Als er nach kurzer Zeit eingeholt wurde, drehte er sich um und sprühte dem unmittelbar dahinter befindlichen Beamten Pfefferspray ins Gesicht. Der Beamte setzte daraufhin seinerseits ebenfalls Pfefferspray ein. Nachdem der 35-jährige noch einige Meter weiterlief, gelang es den Beamten ihn wiederum einzuholen und zu Boden zu bringen. Dagegen wehrte sich der Mann heftig. Nur durch erhebliche Kraftaufwendung gelang es seine Arme hinter seinem Rücken zu verschränken und ihm Handfesseln anzulegen.

Der Beamte wurde durch das Pfefferspray leicht verletzt. Er wurde durch einen hinzugerufenen Rtw behandelt. Da auch der 35-jährige etwas von dem Pfefferspray abbekommen hatte, kümmerten sich die Rettungskräfte auch um ihn.

Wie sich herausstellte, ist der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Er wurde zur Dienststelle in die Schützenwiese verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Ort
Veröffentlicht
03. Mai 2019, 09:56
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!