Sag uns, was los ist:

(ots) /- Eine Gruppe von Jugendlichen randalierte am Pfingstsonntag (20. Mai) in einer Buslinie und attackierte anschließend den Busfahrer (57), der dadurch verletzt wurde. Gegen 15.50 Uhr war der Bus der Linie SB 20 auf der Bahnhofstraße in nördliche Richtung in Herne unterwegs. Im hinteren Bereich des Omnibusses hielten sich junge Männer auf, die bereits am Bahnhof eingestiegen waren. Während der Fahrt randalierte die Gruppe und schrie laut herum. Zudem drückten die Jugendlichen an jeder Haltestelle den "Stopp-Knopf", obwohl sie nicht austeigen wollten. An der Haltestelle "Hoverskamp" (Höhe der Hausnummer 250) forderte der Busfahrer (57) die Gruppe auf, den Linienbus zu verlassen. In diesem Moment wurde der Mann von zwei Personen aus der Gruppe heraus mit Fäusten und Tritten attackiert. Nach dem Übergriff flüchteten die Unbekannten, darunter sechs junge Männer und zwei junge Frauen, aus dem Fahrzeug und rannten in Richtung Rhein-Herne-Kanal davon. Durch die Attacke verletzte sich der Fahrer und begab sich nach der Sachverhaltsaufnahme in ärztliche Behandlung. Die Tatverdächtigen, sechs südländisch aussehende Männer, im Alter von etwa 16 Jahren, sprachen gebrochen Deutsch. Einer von ihnen trug ein schwarz-rotes Basketballtrikot. Die beiden Mädchen im jugendlichen Alter sind augenscheinlich Deutsche. Eine von ihnen hatte lange blonde Haare. Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann Angaben zu den Jugendlichen machen? Hinweise nimmt das Herner Regionalkommissariat 35 unter der Rufnummer 02323/950-8505 oder außerhalb der Geschäftszeit die Kriminalwache unter 0234/909-4441 entgegen.
mehr