Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Feige Tat auf der Straßburger Straße - Junger Räuber stößt Rentnerin (70) hinterrücks zu Boden

(ots) - Wie kann man nur kriminell und dazu auch noch so

feige sein? Diese Frage stellte sich womöglich die 70-jährige

Hernerin am gestrigen Tage (21.12.2010), als sie Opfer eines Raubes

wurde.

Gegen 09:45 Uhr war die Rentnerin zu Fuß auf der Straßburger

Straße in Herne unterwegs. Auf offener Straße schlug der vermeintlich

junge Täter zu - im wahrsten Sinne des Wortes - die ältere Dame

erhielt einen kräftigen Schlag in den Rücken und fiel daraufhin zu

Boden.

Während des Sturzes entriss ihr der Räuber die braune

Lederhandtasche, flüchtete schleunigst in eine Hofeinfahrt und

verschwand unerkannt.

Da die Dame hinterrücks angegriffen wurde, konnte sie den

Kriminellen nur von hinten erkennen. Der Räuber soll deutlich unter

dreißig Jahre alt, etwa 180 cm groß und sehr schlank gewesen sein.

Bekleidet war er mit einem längeren Anorak und einer Kapuze, welche

der Täter auch aufgesetzt hatte.

Die 70-Jährige erlitt glücklicherweise keine Verletzungen. Eine

Fahndung nach dem Räuber durch die Polizei blieb gestern ohne Erfolg.

Das Herner Kriminalkommissariat 35 hat in diesem Fall die

Ermittlungen aufgenommen und bitte unter der Rufnummer 0234 / 909-

8510 (-3621 außerhalb der Geschäftszeiten) um Zeugenhinweise.

Ort
Veröffentlicht
22. Dezember 2010, 09:57
Autor