Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

"Mit Sicherheit" beim 33. Hansetag in Herford - Ihre Polizei ist für Sie da - So machen Sie Taschendieben das Leben schwer!

(ots) - Die Polizei Herford freut sich auf ein friedliches Fest mit mehreren tausend Besuchern u.a. aus den 120 Hansestädten aus 15 Ländern Europas zum 33. Hansetag in den nächsten Tagen. Schon seit Monaten laufen die polizeilichen Sicherheitsplanungen neben und in Absprache mit den entsprechenden Institutionen, Behörden und dem Veranstalter, so dass die Polizei für die Großveranstaltung gut vorbereitet ist. Neben Polizeistreifen, die als Ansprechpartner im gesamten Innenstadtbereich von morgens bis in die Nacht zu Fuß unterwegs sein werden, wird sich die Polizei auch in Zivil unter die Menschenmengen mischen, um Taschendieben und Autoaufbrechern das Leben schwer zu machen. Für diese besondere Veranstaltung wird die Polizei durch Kräfte der Einsatzhundertschaft der Bereitschaftspolizei unterstützt. Die Landesreiterstaffel der Polizei NRW wird extra zu diesem Anlass in die Hansestadt kommen, um für Sicherheit zu sorgen.

Die Citywache in der Innenstadt und in der Nähe des großen Veranstaltungsgeländes wird extra zu den Veranstaltungen bis in die Nacht geöffnet. Die Polizeihauptwache an der Hansastraße ist wie gewohnt rund-um-die-Uhr besetzt und erreichbar.

So wie die Polizei sollten auch die Bürgerinnen und Bürger es Taschendieben und Autoaufbrechern schwer machen. Hier die Tipps und Verhaltensregeln, wie Sie sich schützen können:

"Augen auf und Tasche zu!"

Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute. Tragen Sie Geld, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

"Vorsicht: Asphalt-Klauboys!"

Lassen Sie keine Wertsachen im Auto liegen.

Lassen Sie Ihr mobiles Navigationsgerät und Ihr Mobiltelefon nicht im Fahrzeug. Erfahrene Diebe kennen jedes Versteck. Nehmen Sie alle abnehmbaren Bedienteile und die Daten-CD des Navis mit. Entfernen Sie auch die Halterung des Navis an der Innenscheibe bzw. den Armaturen. Denn Diebe öffnen Autos auch, wenn sie lediglich die Halterung eines Navis von außen sehen.

Ort
Veröffentlicht
10. Juni 2013, 09:40
Autor