Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Betrugsmasche mit Teppichen

(ots) - Bereits am vergangenen Freitag tauchte ein

bislang unbekannter Mann bei einer Familie in der Dieselstr. auf.

Hier bot er einen "hochwertigen Teppich" für einen Schnäppchenpreis

an. Der 81 -jährige Bewohner ließ sich zu dem Geschäft überreden.

Nachdem Möbel in der Wohnung des Mannes zurecht gerückt worden waren,

um den neu erworbenen Teppich auszulegen, stellte der Hausbewohner

fest, dass ein hoher vierstelliger Betrag aus einem Versteck

verschwunden war. Dafür lagen an dieser Stelle insgesamt vier falsche

50 Dollarscheine. Der Teppichverkäufer war mittlerweile verschwunden.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, ca. 175

  • 180 cm groß, mit kurzen schwarzen Haaren. Der Verdächtige sprach

fließend deutsch und polnisch. Er war bekleidet mit einem hellbraunen

Anzug. Bevor der Unbekannte bei dem Senior klingelte, versuchte er

sein Glück im selben Haus bei anderen Familien. Hier blitze er

vernünftigerweise ab. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus,

dass möglicherweise derselbe Täter auch in Löhne im Bereich der

Koblenzer Str. sein Glück versucht hat. Ein Mann mit derselben

Beschreibung war hier in einem hellen Kombikasten/ Bulli unterwegs,

um seine Teppiche an den Mann zu bringen. Das Fahrzeug soll eine

Schaumburger Zulassung (SHG-) gehabt haben. Möglicherweise ist der

fliegende Händler im gesamten Kreisgebiet unterwegs oder unterwegs

gewesen. Hinweise auf den Mann, der von anderen Zeugen als

"Südländer" beschrieben wurde, bitte an die Polizei in Herford oder

jede andere Polizeidienststelle im Kreisgebiet.

Ort
Veröffentlicht
18. Dezember 2009, 09:56