Sag uns, was los ist:

Der Brölbahngeist: Bildervortrag Am 6. September veranstaltet das Stadtarchiv Hennef in der Meys Fabrik, Beethovenstraße 21, um 19 Uhr einen Bildvortrag zur Geschichte der Bröltalbahn. "Der Brölbahngeist - neue alte Bilder und Geschichten von der Bröltalbahn" heißt der Vortrag, den Carsten Gussmann und Ulrich Clees vom Museum der Rhein-Sieg Eisenbahn präsentieren. Natürlich werden auch Fotos aus Hennef gezeigt sowie Bilder des Bus- und Lkw-Betriebs. Stadtarchivarin Gisela Rupprath freut sich auf diesen Vortrag: "Hennef war bis in die 1960er Jahre ein wichtiger Eisenbahnknoten. Generationen von Hennefer Familien arbeiteten bei der Bröltalbahn. Alteingesessene erinnern sich noch heute an diese Schmalspurbahn, deren Gleise von Hennef bis Waldbröl, Asbach, Siegburg, Beuel und Oberpleis reichten." In ihrem Bildervortrag gehen Gussmann und Clees dem Brölbahngeist nach, der zwei Seiten hatte. "Selbst Bahndirektor Degenhardt beschwerte sich in den dreißiger Jahren über den Brölbahngeist. Er verband ihn mit allerlei Unbill, mit Verspätungen und Schlendrian. Die alten Eisenbahnerfamilien erzählen aber von der anderen Seite dieses Geistes: Von der engen Beziehung zwischen Personal und Fahrgästen und davon, dass man in Ingersauelermühle auch mal wartete, bis sich nicht nur die Lok, sondern auch die Fahrgäste mit kühlem Trank gestärkt hatten", sagte Gussmann. Mit der Bröltalbahn, die sich seit 1921 Rhein-Sieg Eisenbahn nannte, beschäftigen sich die Aktiven des Asbacher Museums schon seit Jahrzehnten. Sie pflegen einen guten Kontakt zu den Stadtarchiven - und zu den Eisenbahnerfamilien. "In den letzten Jahren haben uns viele Menschen angesprochen und ihre Bilderalben geöffnet", so Clees, der die Bahnbilder einscannte. Einige dieser Bilder werden auch im Museum in Asbach gezeigt. "Dort haben wir aber immer nur begrenzten Platz. Daher möchten wir durch den Vortrag allen Interessierten die Möglichkeit geben, an vielen der bisher unveröffentlichten Fotos und Geschichten teilzuhaben." Wer selbst Geschichten oder Bilder zu Bahn, Bus oder Lkw der Rhein-Sieg Eisenbahn beitragen kann ist eingeladen, sich bei Ulrich Clees unter Telefon: 0228/24 23 365 zu melden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter
mehr