Sag uns, was los ist:

FCH05-Vorstand ehrte seine "Deutschen Ü50 Meister" (ts) Knapp zwei Monate nach dem Gewinn des "DFB Ü50-Cup" in Berlin fand eine zusätzliche Ehrung durch den Vereinsvorstand für die Meistermannschaft im Stadion-Clubheim des FC Hennef 05 statt. Auf Einladung des FCH05 Präsidenten Clemens Wirtz waren u.a. auch 74´ger Weltmeister Wolfgang Overath, Bürgermeister Klaus Pipke, der 2. Vorsitzende des benachbarten Siegburger SV 04, Marco Overath, Regionalvertriebsleister der Gaffel-Brauerei Klaus Hinrichsen sowie Vorstands-, Ältestenrat- und Beiratsmitglieder erschienen. Natürlich ließen sich auch die Meisterspieler diesen Ehrungstermin nicht entgehen und waren bis auf wenige Spieler, die leider aus privaten oder beruflichen Gründen nicht kommen konnten, anwesend. In seiner Begrüßungsrede und der folgenden Laudatio erwähnte der Hennefer Präsident Clemens Wirtz nochmals den erfolgreichen Weg der Ü50 Mannschaft, von der Kreis-, über die FVM- bis zur "Westdeutschen Meisterschaft und dem Titelgewinn an der "Wallfahrtsstätte" des Ü-Fußball in Berlin. Aber es blieb nicht nur bei der sehr gut angekommenden Rede, sondern der Vorstand hatte noch Überraschungspräsente für den gesamten Berlin-Kader im "Gepäck". So erhielt jeder Spieler, Trainer, Betreuer und Delegationsmitglied einen Karton mit extra angefertigten Kölsch-Stangen mit dem Aufdruck ""Deutscher Meister Ü50 2018" zur Erinnerung an den grandiosen Erfolg. Aus Anlass des Titelgewinnes ließ der Vorstand eine Sonderausgabe des "05er-Magazin", mit dem Titel "Da ist das Ding...", drucken. Auch die Gaffel-Brauerei überbrachte durch Klaus Hinrichsen "Gastgeschenke" in flüssiger, erfrischender Form für alle Anwesenden der Ehrungsfeier und zusätzlich für die Clubheim-Ausstattung zwei mobile Kühlschränke und drei Sonnenschirme. Meisterspieler Stefano Romano ließ es sich nicht nehmen allen seinen Berliner-Teamkollegen Sweat-Hoddies mit dem Aufdruck "Ü50 Deutscher Meister 2018" und dem FCH05-Vereinslogo zu sponsern. AH-Abteilungsleiter Willi Krudewig sagt im Namen der Ü50-Kicker "Herzlichen Dank" für die überreichten Präsente. Die Spieler und Anwesenden zeigten auch ihr Herz für die Kinder- und Jugendstiftung Hennef. Präsident Clemens Wirtz bot im Namen seiner Frau, die in dieser Stiftung eine Ehrenamt bekleidet, den diesjährigen Adventskalender zum Kauf an. Rund 50 Karten wurden an diesem Abend gekauft und darüber werden sich die Verantwortlichen der "KijuHennef" freuen. Bei einem warmen Essen und einigen kühlen Erfrischungsgetränken wurde nach der Ehrung natürlich noch über Fußball und andere Dinge gesprochen und diskutiert. Für alle Anwesenden war es ein netter, kurzweiliger Abend.
mehr