Sag uns, was los ist:

eGovernment bei der Stadt Hennef * * - auf dieser Seite hat die Hennefer Stadtverwaltung alle zurzeit möglichen Angebote in Sachen eGovernment zusammengefasst. Einfach "eGov" ganz oben auf hennef.de anklicken oder * * in die Adresszeile des Browsers tippen, schon ist man da und finden eine Übersicht über alle Leistungen, die die Stadt oder andere Behörden aktuell anbieten können. Direkt online auf hennef.de/eGov hat man zum Beispiel Zugang zu folgenden Dienstleistungen: • Meldebescheinigung und erweiterte Meldebescheinigung beantragen, • Melderegisterauskunft nach §44 und §49 einholen, • Personenstandsurkunden aus dem Geburtsregister, dem Eheregister, dem Lebenspartnerschaftsregister und aus dem Sterberegister online beantragen, • Hunde-Angelegenheiten nach den Bestimmungen des Landeshundegesetzes NRW online erledigen, • Bewerbung als Wahlhelferin, • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister einholen, • Gewerbeanmeldung durchführen und • BAföG online. Einige Dienstleistungen stellt die "civitec" als kommunaler IT-Dienstleister bereit. Die Seite * * bietet darüber hinaus eine Übersicht über alle Daten und Quellen, die die Stadtverwaltung online bereitstellt, angefangen bei den amtlichen Bekanntmachungen über den Haushaltsplan der Stadt Hennef und das Ortsrecht bis hin zu einem Baulandkataster, dem Rats-Informations-System bis zu einer Übersicht über alle Hennefer Dörfer und Weiler. Außerdem findet man auf * * einen Link zu allen Ämtern, Dienstleistungen Kontaktinformationen der Mitarbeiterinnen der Hennefer Stadtverwaltung.
mehr 
Einkaufshilfe in Zeiten von Corona Für Corona-Risikogruppen und Menschen in Quarantäne Was beinhaltet die Einkaufshilfe genau? Viele, meist ältere Leute trauen sich nicht mehr in den Bus und in den Supermarkt, aus Angst vor Ansteckung mit dem Coronavirus. Andere haben sich bereits angesteckt und müssen 14 Tage zu Hause in Quarantäne bleiben. All diesen Leuten bieten die Bürgerstiftung Altenhilfe ( ) mit dem Seniorenbüro und der Verein Radeln ohne Alter Hennef e.V. ( ) einen kontaktlosen und damit sicheren Einkaufsservice: • telefonische Bestellung beim Seniorenbüro • Lieferung von Lebensmittel bis zur Haustür • Bezahlung per Lastschrift Wie funktioniert der Service konkret? • Wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören, registrieren Sie sich beim Seniorenbüro unter der Rufnummer 02242-888-567, Mo-Fr 10:00-12:00 Uhr. Am Telefon wird Ihnen alles genau erklärt. • Nach der Registrierung können Sie Ihre Einkaufsliste telefonisch mitteilen. • In einem Supermarkt wird Ihre Bestellung eingepackt. • Rikscha- und Busfahrer liefern sie Ihnen bis vor die Haustür. • Die Bezahlung der Ware erfolgt durch Abbuchung von Ihrem Konto (Lastschrift). • Dieser Service kostet 1,50€ pro Bestellung. Was geht und was nicht? Es werden Bestellungen bis ca. 15 Teile angenommen: alles muss in eine Tüte passen. Kooperations-Partner sind: • Nahkauf Sommer in Geistingen • Edeka Mülln in Uckerath Aus hygienischen Gründen nehmen die Fahrer kein Bargeld entgegen, Bezahlung geht deshalb nur per Lastschrift. Die Fahrer bringen die Ware nur bis zur Haustür und kommen nicht in die Wohnung.
mehr