Sag uns, was los ist:

"Herr Präsident, wir werden Deutscher Meister!" Ü50 des FC Hennef 05 trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Hennef ein (ul) Mal gucken, was dabei herauskommt, war wohl die landläufige Meinung als die Alten Herren des FC Hennef 05 Mitte September diesen Jahres nach Berlin zur Deutschen Meisterschaft Ü50 reisten. "Damit konnte ja wohl auch keiner rechnen.", verteidigte auch Bürgermeister Klaus Pipke die etwas verhaltenen Erwartungen an den aktuellen Westdeutschen Meister und selbst Präsident Clemens Wirtz musste zugeben, dass mit dem Titel wohl keiner gerechnet hätte. Keiner, außer Norbert Maibaum - FC-Urgestein, Stadionsprecher und unbestrittener Optimist -, erklärte Wirtz, denn vor der Abreise nach Berlin hätte dieser ihn mit den Worten: "Herr Präsident, wir werden Deutscher Meister!", verabschiedet. Dass er damit recht behalten sollte und der Meistertitel der "Jungs" eine Strahlwirkung bis in die Jugend hinein und auch auf andere Vereine hätte, dafür lobte Pipke am vergangenen Donnerstag die versammelte Mannschaft nebst Trainerstab und Vorstand beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Hennef. Dass sie sich mit Nobelpreisträgern, Bundesministern, Olympioniken und vielen anderen erfolgreichen und prominenten Persönlichkeiten ins Goldene Buch der Stadt eintragen würden, zeige die besondere Wertschätzung seitens der Stadt, freute sich der Bürgermeister. Großen Jubel und viele Ehrungen hat es seit dem Titelgewinn am 16. September gegeben und dabei klinge das ganze immer noch wie ein Fußballmärchen, sagte Clemens Wirtz im Hennefer Rathaus. Bereits die Teilnahme in Berlin war schon eine große Herausforderung, so Wirtz, denn obwohl die Ü50 des FC Hennef 05 als Westdeutscher Meister anreisten, galten sie als Außenseiter und schafften doch etwas einzigartiges und bis jetzt beim FC noch nie Dagewesenes. Erklärtes Ziel war der Titel auch in der Mannschaft selber nicht, erzählt Christoph Müller. "Nach dem 1:0-Auftaktsieg waren wir einfach gut drauf.", so Müller. Im zweiten Spiel holte die Mannschaft einen 3-Tore-Rückstand zum 3:3-Unentschieden auf und danach gab es nur noch Siege. Wir hatten ja nichts zu verlieren, war die einhellige Meinung, und so spielten die Herren dann auch. Doch nach dem Gewinn des Spieles am Samstagnachmittag schien auch der Meistertitel keine Utopie mehr zu sein und geisterte zunehmend durch die Köpfe der Spieler, die schon vor der letzten Partie am Sonntag als Nachfolger des FC Bayern München feststanden. Der Rest ist mittlerweile Geschichte, die "Meisterschale" schon viel bejubelt und mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Hennef ein Ende der verdienten Ehrungen noch nicht in Sicht...
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.