Sag uns, was los ist:

Wanderung für Frauen am 4. September durch die Wahner Heide

Bewegung in der Natur wirkt harmonisierend auf Körper, Geist und Seele. Wir können mit jedem Schritt den Alltag hinter uns lassen und achtsam die Natur und den eigenen Körper spüren. Beim gemeinsamen Wandern können wir zudem Kontakte mit anderen Frauen schließen.

Am 4. September führt der Weg vorbei an Heideflächen, Dünenlandschaften, Tümpeln und Weihern. In den Waldabschnitten spenden die mächtigen alten Buchen, Birken und Eichen lichten Schatten.

Die Gehstrecke beträgt ca. 10 km, ohne Steigungen. Je nach Bedarf werden kleinere Trink-Pausen eingelegt.

Eine Einkehrmöglichkeit gibt es während der Wanderung im Biergarten Heidekönig.

Leitung: Ulla Hoefeler, Diplom-Sozialarbeiterin

Treffpunkt: Troisdorf, Parkplatz ganz am Ende der Taubengasse (noch hinter dem Agger-Stadion)

Uhrzeit: 11.30 Uhr

ÖPNV: Haltestellen: Grundschule Heerstr. (Linie 506/507) oder Aggerbrücke (Linie 501/503)

Kosten: 5,- EUR

Für die Teilnahme ist eine telefonische Anmeldung unter 02241/72250 erforderlich.

Kurzfristige Absagen oder Nachfragen sind ab 10.00 Uhr am Wandertag unter 0176/51830765 möglich.

Engagiert für Flüchtlingsfrauen

Fortbildung und Supervision für ehrenamtliche Helferinnen

Fortlaufende Gruppe, 7 Treffen, donnerstags 19.00 - 21.30 Uhr (8. September, 22. September, 6. Oktober, 3. November, 17. November, 1. Dezember und 15. Dezember)

Am 6. Oktober geht die Gruppe von 18 - 22 Uhr.

Sie engagieren sich in der Flüchtlingsarbeit und suchen Sicherheit für diese Herausforderung?

Sie möchten sich für ihre ehrenamtliche Arbeit stärken?

Sie haben Interesse daran, sich fachlich weiter zu bilden? Sie interessiert die besondere Situation von traumatisierten Flüchtlingsfrauen? Sie suchen die Möglichkeit, unter fachlicher Anleitung Fragen, die im Kontakt mit Flüchtlingsfrauen auftreten, zu besprechen? Sie möchten gut auf ihre Grenzen und die Grenzen der geflüchteten Frauen achten? Sie suchen Austausch und Vernetzung mit anderen Engagierten?

Inhalte der Schulung sind:

• Frauen auf der Flucht

• Rollenverständnis als Helferin in der Flüchtlingsarbeit

• Grundlagen zu psychischem Trauma und Trauma-Verarbeitung

• Traumasensibler Umgang mit geflüchteten Frauen

• Sekundär-Traumatisierung und Selbstfürsorge

• Ausländer- und Asylrecht

• Schutz- und Handlungsmöglichkeiten bei häuslicher und sexualisierter Gewalt

Bei jedem Treffen wird die Möglichkeit zur Supervision angeboten.

Ort: Frauenzentrum Troisdorf, Hospitalstr. 2, 53840 Troisdorf

Leitung: Annette Rathschlag, Diplom-Heilpädagogin,

Fachberaterin für Psychotraumatologie

Veronika Kendzia, Diplom-Sozialarbeiterin, Fachberaterin für Psychotraumatologie

Kosten: kostenlos

Anmeldung: bis 5. September unter 02241/72250

Für die Teilnahme ist ein Vorgespräch geplant.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
12. August 2016, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion