Sag uns, was los ist:

Von Raupen, Musketieren & Bücherdieben

KiJu Hennef macht mit beim bundesweiten Vorlesetag 2017

(ul) Bereits seit 13 Jahren gibt es den bundesweiten Vorlesetag, eine Initiative von Die Zeit, der Stiftung Lesen sowie der Deutsche Bahn Stiftung, der den Höhepunkt des Projektes "Wir lesen vor" darstellt. In diesem Jahr mit dabei die Kinder- und Jugendstiftung Hennef, die mit zahlreichen Kinderbüchern und vielen kleinen und großen Bücherwürmern für rund drei Stunden den Ratssaal im Historischen Rathaus eroberte. Lesen als wichtige Grundlage für erfolgreiches Lernen, stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein der Kinder, vielmehr ist es auch eine wunderbare Möglichkeit im Rahmen der Familie Rituale zu leben, Ruhe in den oft hektischen Alltag zu bringen und gemeinsam mit seinen Kindern auf eine fantasievolle Reise zu gehen und mit kleinen Bücherhelden die Welt zu erobern. Immer mehr Kinder verbringen heutzutage jedoch schon früh viel Zeit im Kindergarten und in Kooperation mit der Stiftung Lesen hat die KiJu Hennef nun seit rund zehn Jahren ein Lesepartenprojekt initiiert. Lesebegeisterte Erwachsene, die Lesepaten, besuchen Hennefer Kindertagesstätten und lesen den Kids dort vor. Die schönsten und unterschiedlichsten Kinderbücher gibt es dazu in Hülle und Fülle und die Koordinatorin des KiJu-Lesepaten-Projektes, Andrea Hoppen-Weiss, konnte sich auch am vergangenen Freitagnachmittag im Rathaus über abwechslungsreiche Bücher, die die Lesepaten zum Vorlesetag mitgebracht hatten, freuen. Ebenso die vielen Kinder, die es sich entweder auf Mamas oder Papas Schoß oder auf den vielen kuscheligen Kissen auf dem Boden gemütlich gemacht hatten und den spannenden Abenteuern der kleinen Raupe Nimmersatt, ZOGG oder Henri lauschten. Die stellvertretende Landrätin Notburga Kunert zählte mit den Kindern fleißig Erdbeeren, Apfelsinen und Lollis, die die Raupe verspeiste, Iris Zillinger, Schulleiterin der Kopernikus-Realschule, hatte die Geschichte des Wolfes, der aus dem Buch fiel, mitgebracht, Uwe Madel von der bam hatte die neuesten Abenteuer der Musketiere im Gepäck und Franz-Josef Gilgen von Gilgen's Bäckerei & Konditorei nahm kleine und große Kinder mit ins Reich der Drachen, zu ZOGG. Ranga Yogeshwar hatte sein eigenes, farbenfrohes Bilderbuch, "Die fabelhafte Entdeckung einer kleinen Weisheit von großer Bedeutung", mitgebracht und entführte kleine und große Zuhörer im indischen Dschungel in eine märchenhafte Welt. Zum Abschluss machte sich Bürgermeister Klaus Pipke mit den Kids auf die Suche nach dem lesesüchtigen Hasen Henri, der in der ganzen Stadt Bücher stibitzt, damit er immer etwas zu lesen hat. Und was gibt es Schöneres, als immer zu lesen oder vorgelesen zu bekommen und Kindern die spannende Welt der Bücher näherzubringen?

Wer Lust hat Lesepate in Hennef zu werden, kann sich unter a.hoppen-weiss@kiju-hennef.de gerne an Andrea Hoppen-Weiss wenden.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
24. November 2017, 00:00
Autor