Sag uns, was los ist:

Schützen erkunden die Geschichte ihrer Stadt

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Hennef-Warth hatte ihre Mitglieder zum Wandertag eingeladen. Dieser Einladung sind auch viele Mitglieder gefolgt.

Los ging es am Schützenhaus. Mit Stärkung für unterwegs ging es zum Startpunkt, dem ältesten Teil von Hennef, in die Steinstraße.

Von dort führte die Gästeführerin Brigitte Helfen durch den ältesten Teil von Hennef. Sie berichtete unter anderem von der Errichtung der 1. Schule, dem Neubau der Kirche St. Simon und Judas und hatte viele kleinere Geschichten um die Entstehungsgeschichte von Hennef parat.

Nachdem nun alle nass waren, da der Wettergott es leider nicht so gut gemeint hatte mit den Schützen, ging es zum Aufwärmen und zur Stärkung des leiblichen Wohls zurück ins Schützenhaus. Dort fand der Wandertag am Abend einen gemütlichen Ausklang.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
23. Oktober 2015, 00:00