Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

SCU mit Auswärtsniederlage in Oberkassel

whatsapp shareWhatsApp

SCU mit Auswärtsniederlage in Oberkassel

  1. Spieltag, Bezirksliga Staffel 2 Oberkasseler FV - SC Uckerath 3:0 (1:0)

Zum Auftakt des Auswärtsmarathons von 4 Spielen in der Ferne, musste man direkt bei einem unangenehmen Gegner gastieren. Der gastgebende Oberkasseler FV war zwar in der Tabelle ein paar Plätze hinter dem SCU platziert, doch traditionell ist man in den letzten Jahren stets mit leeren Händen nach Hause gefahren wenn das dortige Gastspiel anstand. So wollte man nach 4 Niederlagen in Serie dieses Mal endlich wieder etwas Zählbares vom Stingenberg mitnehmen. Verzichten musste man dabei auf den gesperrten Igor Weber. Dessen Platz in der Startelf nahm der wieder genesene Sebastian Jedruszek ein. Erstmals im Kader war nach 11-monatiger verletzungsbedingter Abwesenheit auch wieder Sascha Weber. Der Naturrasenplatz in Oberkassel war für Rasenplatzverhältnisse in einem guten Zustand, doch trotzdem war am heutigen Tag nicht mit einem fussballerischen Leckerbissen zu rechnen, wie es auf gewohntem Kunstrasenterrain möglich gewesen wäre. So sollte es auch kommen, denn beide Teams rieben sich in Zweikämpfen auf. Torchancen waren eine Seltenheit. So war es umso unglücklicher für den SCU, dass man direkt früh in Rückstand geriet. Nachdem man in der Defensive leichtfertig den Ball verloren hatte, schaltete Oberkassel schnell und brachte das Leder stramm in die Mitte wo der OFV Stürmer nur den Fuß hinhalten musste. Kurz zuvor hatte auch der SCU die Führung auf dem Fuß gehabt, aber Torsten Strickers Schuss aus dem Getümmel wurde pariert. In der Folge des Rückstandes versuchte der SCU im ersten Durchgang zu egalisieren und erarbeite sich zumindest die ein oder andere Chance. So schoss Torsten Stricker aussichtsreich über das Tor und auch ein Schuss von Danny Matzdorf prüfte den Keeper der Gastgeber. Auch der Gastgeber hatte noch eine gute Gelegenheit zu erhöhen, aber der Stürmer schob das Leder freistehend am Tor vorbei. Da auch ein Schuss von Tim Keil kurz vor der Pause am Tor vorbei rauschte, ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause. Dieser war zu diesem Zeitpunkt äußerst ärgerlich gewesen, hatte man doch ein Chancenplus zu verzeichnen und sich das Gegentor quasi selbst eingeschenkt.

Nichtsdestotrotz waren noch 45 Minuten Zeit das Ergebnis zu korrigieren.

Leider konnte man an die solide erste Hälfte im zweiten Durchgang in keinster Weise anknüpfen. Offensiv lief nun gar nichts mehr zusammen und zu allem Überfluss kassierte man durch eine Kopie des ersten Treffers sogar das zweite Gegentor. Wieder war es eine Hereingabe von der linken Offensivseite des OFV, die der Stürmer nur über die Linie drücken musste.

Auch danach fand man auf dem kleinen Naturrasen keine Lücke, um sich Chancen zu erspielen und ließ jegliche Kreativität vermissen. Dass man in der Nachspielzeit nach einem langen Ball noch den dritten Treffer kassierte, diente nur noch der Statistik. Am Ende stand eine vermeidbare Niederlage zu Buche, die aber aufgrund des schwachen zweiten Durchgangs insgesamt verdient war. Leider macht man derzeit noch zu oft die gleichen Fehler. Das gilt es in den kommenden Wochen abzustellen. Nächste Woche steht dann schon das nächste schwere Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TuS Mondorf an.

Aufstellung: F.Milicki - S.Jedruszek (61. A.Binot), L.Einheuser, C.Hermanni (80. S.Weber), A.Hotel (85. T.Schulz) - S.Hillert, J.Grünig, D.Matzdorf, T.Keil, J.Mondring (75. S.Karamanidis) - T.Stricker

Tore: 1:0 (7.), 2:0 (66.), 3:0 (90.)

Ort
Veröffentlicht
15. November 2019, 05:49
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!