Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Moritz Hollweg startet in Nürnberg

Quali für die Deutsche Triathlonjugendmeisterschaft geschafft

Herausragendes Ergebnis beim ersten Saisontriathlon im Rahmen der NRW-Nachwuchscupserie: Moritz Hollweg (HTV) konnte mit seinem tollen 4. Platz über die Sprintdistanz (0,75 km Schwimmen, 22 km Rad und 5 km Lauf in 1:06,12 Std.) bei der Jugend A das Ticket für die DM in Nürnberg (23.7.) und den Deutschlandcupwettbewerb in Bocholt (12.6.) lösen. Nach Jan Fischer, Dennis Lüke, Luka Söntjens und Lea Wevelsiep (z. Zt. leider verletzt) ist er der Fünfte TRI POWER-Jugendliche, der das in den letzten 10 Jahren schaffte.Weitere Ergebnisse unserer Sportler: Rene Bernhagen wurde 25. in 1:12 Std., guter 8. bei den Junioren: Fabian Gossen (1:10 Std.). Solide Leistungen lieferten die jüngeren TRI POWER Athleten ab (0,4 km S-10 km Rad-2,5 km Lauf). Antonia Paal, WJB, 20. (von 30) in 43:03 Ida Vedder, WSA, 11. (44:51), Alexander Hollweg, MSA,17. (von 27) in 42:51, Max Krämer, MSA, 23., 46:45. Erstes Rennen der Verbandsliga Süd (TRI POWER II): Für den erkrankten Bernd Wüster sprang kurzfristig, aus dem Training heraus, Jan Fischer ein und erreichte durch eine beherzte Tempoverschärfung in der letzten Runde den Tagessieg. Das Team schaffte den 7. Rang bei 18 Mannschaften, nur 26 Platzziffern hinter den Siegern des KTT. Für Martin Worring war es der erste Triathlon in TRI POWER-Farben und trotz Sturz in der letzten Radkurve schaffte er mit explosivem Lauf (16:40, zweitschnellste Laufzeit des Feldes) eine Top-Platzierung. Er empfiehlt sich als Ersatzmann für die 2. Bundesliga. 1.Jan Fischer, 1:03,35, 15. Martin Worring, 1:07,20, 32. Bernd Fischer, 1:10,49 (Methusalem der Liga), 52. Jan Lütkefent, 1:15,50.(bf)

Moritz Hollweg

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
10. Juni 2016, 00:00
Autor