Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Mitmachen statt bespaßt werden

whatsapp shareWhatsApp

Mitmachen statt "bespaßt" werden

Motto des Helferessens der Skifreunde Hennef

Der Vorstand der Skifreunde Hennef e.V. hatte in der Einladung zum diesjährigen Helferessen nur verraten, dass es sportlich, spaßig, unterhaltsam und natürlich kulinarisch werden sollte. Der Hinweis auf festes Schuhwerk und witterungsabhängige Kleidung ließ allerdings schon erahnen, dass man gut zu Fuß sein müsse.

Rund 40 Mitglieder ließen sich auf dieses Abenteuer ein und lauschten erwartungsvoll den Begrüßungsworten der 1. Vorsitzenden, Sigrid Busch-Jordan. Es folgte die Einteilung in zwei Teams durch die Spielleiter Petra Reinicke, Sportwartin, und Matthias Scheffer, Geschäftsführer. Jetzt war auch den Letzten bewusst, dass hier persönlicher Einsatz gefordert war. Die Challenge begann mit Stiefelweitwurf (die Stiefelgröße hätte von Goliath sein können, es waren aber die Gummistiefel von Achin Jogwer, 2. Vorsitzender), der mit einem knappen Vorsprung von Team 1 gewonnen wurde. Danach ging es unverzüglich auf die Wanderstrecke, die Bert Reichl, Pressewart, erkundet hatte. Unterwegs wurde auch der Grips gefordert, denn es galt knifflige Fragen zu lösen. Hier lag Team 2 vorne.

Auf der Hälfte der Strecke lag eine Versorgungsstation, wo es galt das Schwungtuch zu beherrschen. Hier lagen beide Teams gleichauf. Die letzte Etappe der rund 8 km endete in Heisterschoß an der Teichanlage. Der Vorstand hatte hier schon zuvor unter der Leitung von Mariette Saß, Schatzmeisterin, alles aufgebaut und dekoriert, so dass sich alle hungrig und durstig niederlassen konnten. Nach erfolgter Stärkung sollte das letzte Spiel die Entscheidung bringen. Es galt mit einer Hand, der schwächeren, einen Knoten zu flechten. Das siegreiche Team 2 holte sich damit den Gesamtsieg.

Letztendlich hatten aber Alle gewonnen, denn sie erlebten einen unterhaltsamen, abwechslungsreichen, spaßigen Tag in netter Runde und beteiligten sich mit Freude und Eifer an den Spielen. Dafür wurde dem Vorstand mit donnerndem Applaus gedankt.

Ort
Veröffentlicht
31. August 2018, 07:56
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!