Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Mitglieder waren zufrieden mit dem erfolgreichsten Fußballjahr der Vereinsgeschichte

Die gut besuchte Mitgliederversammlung des FC Hennef 05 fand im neuen Vereinsraum statt. Der 1. Vorsitzende Hajo Noppenney konnte den Mitgliedern die Daten und Fakten des erfolreichsten Fußballjahres der Vereinsgeschichte darstellen.

Sportlich ragte die Regionalliga Saison heraus, die den Verein eine bundesweite Beachtung brachte.

Damit verbunden war die Vereinsleistung des Gesamtvereins, der es als einmalige Leistung bilanzieren darf, dass durch die großartige Zusammenarbeit aller Abteilungen die Saison ehrenamtlich gestemmt wurde.

Dies brachte dem Verein ein wirtschaftlich gutes Gesamtergebnis, während andere Vereine häufig an derartigen Abenteuern zerbrechen, hat der FC Hennef 05 die Saison positiv abgeschlossen.

Der Verein hat für Hennef eine positive Visitenkarte in Deutschland hinterlegt.

Ein weiterer Erfolg, ist der Aufstieg der B-1 Jugend in die Fußball- Bundesliga, der größte Erfolg des Vereins im Jugendbereich. Damit sind die jahrelangen Bemühungen der Jugendarbeit belohnt worden.

Zum Schluss der Mitgliederversammlung lösten die Erklärungen von Präsident Anton Klein und dem Vorsitzenden Hajo Noppenney doch Betrübnis aus.

Anton Klein möchte zum Ende des Jahres sein Amt in jüngere Hände legen. Mit 81 Jahren und nach 10 Jahren als Präsident und tragende Säule des Vereins ein zwar schmerzlicher, jedoch verständlicher Entschluss.

Anton Klein hat den Verein zum erfolgreichsten Fußballverein der Region geführt.

Auch der angekündigte Rücktritt von Hajo Noppeney zum Ende des Jahres, wurde mit betrüben zur Kenntnis genommen. Familiäre und berufliche Gründe lassen ein derartiges, Zeit aufwendiges Amt nicht mehr zu.

Hajo Noppeney führte den Verein seit der Fusion 2005 von Erfolg zu Erfolg, dies kostete nicht nur Kraft und Freizeit, sondern schränkt auch das Familienleben ein.

Daher ist diese Entscheidung ein verständlicher Schritt.

Beide Entscheidungen wurden von den Mitgliedern mit minutenlangen Applaus des Dankes zur Kenntnis genommen.

Der Verein schuldet beiden Respect und Anerkennung einer famosen Leistung im Ehrenamt.

Durch dieses Engagement hat die Stadt Hennef viel positive Schlagzeilen bekommen, im Verband lobende Anerkennung erfahren und Beachtung als Sportstadt gefunden.

Anton Klein, mitte, mit Hajo Noppeney, rotes Hemd; in Kreis des Vorstandes

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
05. Juni 2015, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion