Sag uns, was los ist:

JRK sammelte für AG Neues Leben

JRK sammelte für AG Neues Leben

Hennef, 10.07.2018 Das Hennefer Jugendrotkreuz (JRK) hat für die Arbeitsgemeinschaft Neues Leben e.V. Spenden gesammelt und kürzlich an den Einrichtungsleiter Werner Bröhl und die stellvertretende Vereinsvorsitzende Helga Sains übergeben. Das JRK hat die Spendenaktion im Rahmen der Aktion des JRK-Landesverbandes "Was geht mit Menschlichkeit?" (https://wasgehtmitmenschlichkeit.de

) durchgeführt, am 16. Juni auf dem Hennefer Marktplatz einen Infostand aufgebaut, über die eigene Arbeit und die Aktion informiert und Popcorn und Zuckerwatte für den guten Zweck verkauft. Das Geld, so war es von Anfang an von den Jugendlichen geplant, sollte an die AG Neues Leben gehen. 50 Euro waren zusammengekommen, die einige der JRK-Aktiven kürzlich zusammen mit der stellvertretenden JRK-Ortsgruppenleiterin Nadine Pelster und Ortsgruppenleiter Thomas Wulfhorst vor Ort in der AG an der Theodor-Heuss-Allee übergaben. Werner Bröhl führte die Gruppe anschließend durch die Einrichtung und informierte sie über die Arbeit der AG und das Leben der Bewohner. Das Geld wird, so Helga Sains, den Freizeitaktivitäten der Bewohner zugutekommen.

JRK: Nach den Ferien geht es weiter

Die Gruppenstunden des Hennefer Jugendrotkreuzes machen während der Sommerferien Pause und finden danach wieder statt. Die Gruppe der Stufe 1 für Kinder von 6 bis 11 Jahren findet immer mittwochs von 16 bis 17 Uhr statt, die Gruppe der Stufe 2 für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren mittwochs von 17:30 bis 19 Uhr - jeweils im DRK-Zentrum an der Josef-Dietzgen-Straße 20. Weitere Infos bei Ortsgruppenleiter Thomas Wulfhorst, 0151 / 72504700 oder 02224 / 9199252 oder thomas.wulfhorst@drk-hennef.de

und unter http://www.drk-hennef.de.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
13. Juli 2018, 07:34
Autor