Sag uns, was los ist:

Eine Schule muss auch gelebt werden

Schulfest an der Siegtalgrundschule in Hennef

(ul) Nach den unzähligen Regenschauern der vergangenen Woche, strahlten am Samstag die Kids der GGS Siegtal mit der Sonne um die Wette und freuten sich auf ihr traditionelles Schulfest. Alle zwei Jahre feiern Eltern, Großeltern, Geschwister, das Kollegium und unzählige Besucher als Abschluss der Projektwoche ein tolles Fest mit einem bunten Programm. In diesem Jahr ging es in all den Projekten, mit denen sich die Siegtalkids eine Woche lang beschäftigten um das Thema "Gesund & Fit". Und gesund und fit war dann nicht nur das selbst gezauberte Essen und Trinken, die tolle Naturkosmetik und die verschiedensten sportlichen Aktivitäten, auch die sinnliche Meditation sorgte bei allem Schnippeln, Rühren und Lernen für die nötige Entspannung. Highlight eines jeden Tages war zweifelsfrei die gesunde Frühstückspause, in der die Kinder von ortsansässigen Betrieben mit frischem Obst und Gemüse sowie Smoothies versorgt wurden. Voller Energie nach fünf Tagen "Gesund & Fit" starteten die Kids am Samstagvormittag dann mit kreativen Flötenboogies zum Mitschunkeln und David Garret in nichts nachstehend mit dem Titelsong aus "Pirats of the Caribbean". Die Chorkinder komplettierten den musikalischen Auftakt und sowohl Schulleiterin Nadya Allam als auch Dieter Susset, Vorsitzende des Fördervereines, und Dr. Björn Eggert als Elternpflegschaftsvorsitzender begrüßten die unzähligen Besucher auf dem Schulhof zu diesem ereignisreichen Tag. "Schule sei ein Gesamtprojekt und müsse gelebt werden.", so Bürgermeister Klaus Pipke und dankte dem Lehrerkollegium sowie den engagierten Eltern und dem Förderverein ganz herzlich. Über die selbst gestaltete tolle Einladung der Kinder zu diesem Schulfest freute sich auch Peter Schaffrath, Regionaldirektor der Kreissparkasse Köln, und übergab gemeinsam mit Klaus Pipke nach vielen durchgeschnittenen Bändern den neuen Kletterturm, dessen Bau die Hennef Stiftung 2015 mit 3.000 € unterstützt hatte, endgültig und ganz offiziell den Siegtalkindern. Damit nicht schon abwechslungsreich und aufregend genug, gab es im Laufe des Tages noch die Projektvorstellung, wer Lust hatte konnte beim Kinderschminken in einen Tiger, Schmetterling oder ähnliches verwandelt werden und ein spannender Höhepunkt war sicherlich die Auslosung der großartigen Tombola, die Dank großzügiger Spenden der RWE, der Hennef und zahlreichen Sachspenden regionaler Unternehmen und Institutionen ganz außergewöhnliche Preise für die glücklichen Gewinner bereit hielt. Der Erlös dieses Schulfestes soll unter anderem der Patenschule "Little angel primary school" in Uganda zugute kommen.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
24. Juni 2016, 00:00
Autor