Sag uns, was los ist:

Ein Gewinn für Hennef

Ein Gewinn für Hennef

Viele Gäste bei der offiziellen Eröffnung des neuen Bergland FordStores

(ul) Der neue imposante FordStore der Bergland Gruppe sei ein Gewinn für Hennef, begrüßte auch Bürgermeister Klaus Pipke am vergangenen Freitagabend die zahlreichen Gäste zur offiziellen Eröffnung des großzügig modernen Neubaus an der Bonner Straße und bedankte sich zudem für das große Engagement hier in Hennef als Mitglied der Werbegemeinschaft und des Stadtmarketings sowie unterstützend im Hennefer Karneval. Mit einer tollen Eröffnungsveranstaltung, charmant moderiert von Mitarbeiter Rudi Schetzke, gab es neben offiziellen Begrüßungen, Interviews und Vorträgen ein abwechslungsreiches Programm, bei dem nicht zuletzt die "Domstürmer" für super Stimmung sorgten und interessante Präsentationen einiger Fordmodelle nicht fehlen durften. Mit Fingerfood gut versorgt fand der legendäre Ford Mustang auch an diesen besonderen Tagen wieder einmal regen Zuspruch und viele Fans und auch der Ford-Streetscooter wurde als "Cocktail-Mobil" eindrucksvoll in Szene gesetzt. Für Geschäftsführer Reiner Irlenbusch sicherlich auch ein ganz besonderer Anlass, ist der Hennefer FordStore doch der bislang erste und einzige der Bergland Gruppe, die noch an sechs weiteren Standorten mit ihren Ford-Autohäusern vertreten ist. Filialleiter Ferdinand Bunte sprach zu Beginn des Neubaus Ende 2016 einmal von einer Art "Leuchtturmfuktion", die er sich von diesem neuen Store erhoffe, und auch Hans-Jörg Klein sprach in seinem Vortrag am Freitagabend darüber, dass ein Autokauf heutzutage mehr sei und sein solle - ein besonderes Erlebnis, möglichst für die ganze Familie. Weithin sichtbar ist die gläserne Fassade mit ihrer großen, blauen Fordpflaume ohne Frage und auch das Ambiente des FordStores, die herzlich kompetente Beratung der Mitarbeiter sowie der moderne Konfigurator hier, versprechen in der Tat ein besonderes Erlebnis über den Autokauf hinaus zu werden.

Bei sommerlichen Temperaturen kamen nicht nur die Besucherinnen und Besucher an den "Tagen der offenen Tür" ins Schwitzen, auch den kleinen und großen Mädels der Tanzgarden der KG Rot-Weiß Bröl, den "Jecke Kalver Schnüttche" sowie den 1. Hennefer Stadtsoldaten wurde bei ihren tänzerischen Auftritten mächtig warm. Das abwechslungsreiche Programm an beiden Tagen wurde zudem noch ergänzt von Tanzeinlagen der Tanzschule Lars Stallnig sowie musikalischen Highlights der Musikschule "Sound College". Beim jüngsten Nachwuchs sorgte Kinderschminken für strahlende Gesichter und auch die spektakulär geknoteten Luftballons erfreuten sich neben den verschiedenen, präsentierten Fordmodellen großer Beliebtheit.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
27. April 2018, 07:13
Autor

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!