Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Aus Triathlon wird Duathlon

STORM-Team Triathlon

Aufgrund der intensiven Regenfälle der vorangegangenen Tage führte der Rhein einen zu hohen Wasserstand, um das Schwimmen im Fluss für die Teilnehmer des traditionellen Bonn Triathlons gefahrlos zu gewährleisten. Daher entschloss man sich einmal mehr zur Durchführung eines Duathlons und schickte die Teilnehmer zweimal auf die Laufstrecke.

Die daraus resultierenden Vorteile der schnellen Läufer waren nicht zu übersehen. Um den Auftaktlauf über 15 km der fast 1.000 Einzel- und Staffelstarter zu entzerren, wurde in Wellen gestartet. Stephan Müll und Grit Baedeker gingen gemeinsam mit Guido Weisbach auf die 5 km Runde entlang des Rheinufers und sahen sich vor der Herausforderung, die Kräfte für das anschließende Radfahren auf dem welligen, rund 60 km langen Rundkurs gut einzuteilen. Dies gelang Stephan am besten, während Grit und Guido auf dem letzten Anstieg mit aufkommenden Krämpfen zu kämpfen hatten.

Nach dem zweiten Wechsel ging es erneut auf die Laufstrecke, dieses Mal über 7,5 km. Alle Drei zeigten sich dabei gut in Form und konnten sich von den Strapazen des Radfahrens teilweise wieder erholen. Stephan überquerte nach 3:36,35 h die Ziellinie, gefolgt von Grit (3:53,48 h) und Guido (4:30,29 h). Ein Dank geht an die Organisatoren, die die Veranstaltung so kurzfristig umplanen mussten und dies bravourös meisterten.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
17. Juni 2016, 00:00
Autor