Sag uns, was los ist:

Eine Veranstaltung ist ein Event ist ein unvergessliches Ereignis? Ganz so einfach ist es nicht in der Event- und Tourismus-Branche. Christiane Blaeser, Event-Profi und Vollblut-Touristikerin, kennt den kleinen, aber feinen Unterschied. Für sie heißt das Zauberwort „Glücksmomente schaffen“. In der Wahrnehmung der Besucher ist ein Event eine emotionsgeladene Erlebniswelt und wird dadurch einzigartig. „Gut inszenierte Events berühren ihre Gäste und ermöglichen dem Publikum eine einmalige und aufregende Erfahrung, die einen bleibenden Eindruck hinterlässt und einprägsam ist“, erklärt Blaeser. „Umfangreiche Planung ist bei einem Event wichtig, aber zusätzlich wird bewusst inszeniert. Diese Inszenierung kann die Besucher so involvieren, dass das Event als unvergessliches Ereignis in ihrer Erinnerung bleibt. Events gibt es in allen Formen und Größen, dabei ist die Herausforderung, authentische Events für eine Marke, ein Produkt oder ein bestimmtes Umfeld zu schaffen, ihre erklärte Leidenschaft. Wie Deutschland weiterhin im Event-Aufwärtstrend bleibt Die Bedeutung von Events für den Kongress- als auch den Hotellerie-Bereich zeigt sich im aktuellen „Meeting- & EventBarometer 2018/2019“. Laut der Studie ist der Eventmarkt in Deutschland weiterhin ein Wachstumsmarkt.\[1\] Die Analyse verzeichnet ein leichtes Plus von 1,6 Prozent auf insgesamt rund 412 Millionen Teilnehmer bei Kongressen, Tagungen und Events. Die Teilnehmerzahl verteilt sich allerdings auf eine geringere Anzahl an Events, dieser Trend zeichnete sich bereits in den Vorjahren ab. Betroffen von diesem Rückgang sind auch Hotels. Hier ist die Branche gefragt, mit ungewöhnlichen Event-Konzepten zu punkten, um weiterhin Gäste anzuziehen und nachhaltig zu binden. „Ein Hotel ist nicht nur ein Haus, in dem man übernachten kann, sondern ein Wohlfühl- und Erlebnisort“, so Christiane Blaeser. „Hier zählt Individualität, keine Veranstaltungen von der Stange.“ Die Rheinländerin hat früh verstanden, dass in der Eventplanung der Zauber des Besonderen nicht in Größe begründet liegt. Für kleine Tagungshotels, die mit Besucherschwund zu kämpfen haben\[2\], heißt das, ihre geringe Größe zu ihrem Vorteil zu nutzen. „Flexible Raumkonzepte und erlebnisreiche Begleitprogramme sind meist wichtiger als große Ballsäle“, weiß Blaeser. „Hinzu kommt die zunehmend regionale Strategie vieler Unternehmen, die einen Trend zu kleineren Meetings begründen. Sie erreichen lieber kleinere Gruppen vor Ort, als zu viele Menschen an einem großen Platz zu versammeln und ihnen eine längere Anreise zuzumuten.“ Auch für die deutsche Hotellerie hat sich laut „Branchenreport Hotelmarkt 2019“ der Aufwärtstrend etwas verlangsamt – Bürokratie, Digitalisierung und Fachkräftemangel bleiben herausfordernd.\[3\] Nach Angaben des Statistischen Bundesamts stieg die Zahl der Gästeübernachtungen 2018 um 3 Prozent auf den neuen Bestwert von 297,6 Mio. „Deutschland als Urlaubsziel sowie Tagungs- und Kongressstandort liegt nachhaltig im Trend und punktet im internationalen Vergleich mit seinem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis“, resümiert Blaeser. „Wenn dann noch perfekte Events hinzukommen, die dem Ganzen eine außergewöhnliche Atmosphäre geben, entsteht eine Tiefe.“ Deshalb ist auch ihr Blick in die Zukunft positiv: „Ich beobachte eine starke Spezialisierung und Individualisierung des Hotelangebots. Insgesamt ist die Konjunktur noch robust und die Reisefreude der Menschen ungebrochen.“ Events: Erlebnisse mit Empathie und Erfahrung zu verbinden Mit ihrer Full-Service-Agentur conneccted: im Event-Bereich hat Christiane Blaeser eine Plattform für Marken geschaffen, um deren Botschaften emotional und nachhaltig zu transportieren. Zuletzt hat sie ihr Gespür für Originalität und Authentizität für die Karnevals-Themen-Kreuzfahrt mit dem „Jeckliner“ eingesetzt – ein Paradebeispiel für ein ungewöhnliches Konzept. Mit 2.500 Gästen auf der schwimmenden Karnevalshochburg der TUI „Mein Schiff 6“ gehört dieses Projekt zu den größeren in Blaesers Karriere. Im Laufe ihrer 20 Jahre im Eventmanagement und 30 Jahre in der Touristik hat sie nicht nur großen, sondern auch vielen kleinen Events eine neue, individuelle und kreative Note verliehen. Die Recherche nach ungewöhnlichen und damit einmaligen Veranstaltungsorten ist ihre besondere Spezialität. Doch wie schafft sie es immer wieder aufs Neue, Emotionen zu wecken und Erlebnisse zu kreieren, die die Gäste verzaubern? Die Antwort: Mit viel Empathie und Erfahrung. „Ein Event ist zu 80 Prozent planbar, der Rest ist Erfahrung“, ist sich die Vollblut-Event-Spezialistin sicher. „Events sind nie Selbstzweck, denn sie werden für Kunden und deren Gäste konzipiert. Dabei ist es zunächst wichtig, zu erspüren, was den Kunden ausmacht. Um echte Emotionen wecken zu können spielt für mich vor allem die Fähigkeit, individuelle Bedürfnisse zu erkennen, eine wichtige Rolle.“ Gerade im Eventmarketing ist es essenziell, besondere Augenblicke zu schaffen, die verbinden, nachhaltig in Erinnerung bleiben und die Marke damit positiv aufladen. Für conneccted: ist das die Mission. Geschäftsführerin Blaeser geht noch einen Schritt weiter und verrät: „Mit meinem Team haben wir die Devise: Veranstaltungen planen, wo wir uns selbst wohl fühlen – denn wenn wir selbst überzeugt sind, dann können wir sicher sein, dass wir auch unsere Kunden und deren Gäste überzeugen. Glückmomente inklusive.“ \[1\] https://www.evvc.org/de/engagement/Meeting-und-event-barometer/online-pressekonferenz-meeting-eventbarometer-2018-19.html (Stand: 28.05.2019) \[2\] https://www.ahgz.de/archiv/veranstaltungen-wie-punkten-hotels-im-event-markt,200012255515.html (Stand: 28.05.2019) \[3\] https://www.iha-service.de/de/hotelmarkt-deutschland-2019 (Stand: 28.05.2019) Über conneccted: Die conneccted: EVENTS & LIVE MARKETING GmbH mit Sitz in Hennef bei Köln wurde Anfang 2017 von Christiane Blaeser gegründet. Die Event-Spezialistin und Vollblut-Touristikerin konzipiert und dirigiert Veranstaltungen mit Erfahrung und Leidenschaft. Mit ihrer Full-Service-Agentur im Event-Bereich hat Christiane Blaeser eine Plattform für Marken geschaffen, um deren Botschaften emotional und nachhaltig zu transportieren. Ihr Gespür für Originalität und Authentizität verleiht Branchen-Events wie Programmvorstellungen, Galaabenden, Produktpräsentationen oder Reisemessen eine neue, individuelle und kreative Note. Die Mission von conneccted: ist es, besondere Augenblicke zu schaffen, die nachhaltig in Erinnerung bleiben und die Marke damit positiv aufladen. Dabei steht der Kunde stets im Mittelpunkt. Insgesamt 12 Mitarbeiter und Freelancer arbeiten für langjährige und neue Kunden wie unter anderem den Deutschen Reiseverband (DRV), DER Touristik, Kölnmesse, TUI Cruises, ITS Reisen und Jahn Reisen. Für weitere Informationen über conneccted: besuchen Sie die Website: http://www.conneccted.de/.
mehr 
Schüsseler und Zimmermanns sind Weltmeister #### SpeedHennen des SSV Happerschoß international erfolgreich Vom 04.07. bis zum 07.07. stand das größte Crossminton Event des Jahres an, die Weltmeisterschaften. Ausgetragen wurde sie dieses Jahr in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Durch die zentrale und gut erreichbare Lage war es die bisher größte Crossminton WM aller Zeiten mit über 500 Teilnehmern. Zum dritten Mal infolge standen Patrick Schüsseler und David Zimmermanns somit im WM Finale. Hier trafen sie, wie erwartet, auf die amtierenden Europameister Daniel Knoflíček und Weltranglisten ersten (im Einzel und Doppel) Petr Makrlík. Vergangenes Jahr unterlagen Schüsseler/Zimmermanns den beiden im Finale der Europameisterschaften in Norwegen. Die Revanche fand also zu keinem besseren Zeitpunkt statt, als im Doppelfinale der Weltmeisterschaft. Das Spiel ging in den entscheidenden dritten Satz, wo Schüsseler/Zimmermanns am Ende jedoch die Überhand behielten und der Traum vom gemeinsamen Weltmeistertitel in Erfüllung ging. Doch damit nicht genug! Patrick Schüsseler startete in diesem Jahr im Einzel nicht in der Open Division (offene Kategorie), sondern bei den Herren Ü40. Die Erwartungen an den Weltmeister von 2013 waren von Anfang an hoch, doch mit dieser außerordentlichen Leistung konnte nicht gerechnet werden. Schüsseler gewinnt auch hier den Weltmeistertitel und das ohne einen einzigen Satz zu verlieren! Die Konkurrenz aus Deutschland, Japan, Ungarn, Polen, Frankreich und der Slowakei war chancenlos und musste zusehen wie Schüsseler bei seiner ersten Teilnahme in dieser Kategorie überhaupt den Weltmeistertitel scheinbar mühelos gewinnt. Der detaillierte Spielbericht und weitere Infos sind zu finden unter
mehr