Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Heidelberg: 28-jähriger Mann wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls in sechs Fällen in Haft

(ots) /- Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde durch das Amtsgericht Heidelberg Untersuchungshaftbefehl gegen einen 28-jährigen Mann aus Algerien erlassen. Dieser steht im dringenden Verdacht, gewerbsmäßig in mindestens sechs Fällen Ladendiebstähle in verschiedenen Kaufhäusern in Mannheim und Heidelberg begangen zu haben.

Der Mann soll am Montagmittag, 29. Januar 2018, gegen 12.40 Uhr zusammen mit einem gesondert verfolgten Mittäter in einem Kaufhaus am Heidelberger Bismarckplatz zwei Koffer entwendet haben. Der 28-Jährige konnte jedoch zunächst flüchten. Am Folgetag suchte er in anderer Sache die Polizeiwache im Ankunftszentrum Heidelberg auf und konnte dabei durch einen Polizeibeamten anhand eines Bildes der Videoüberwachung des Kaufhauses als Tatverdächtiger des Kofferdiebstahls identifiziert und festgenommen werden.

Im Zuge weiterer Ermittlungen wurde bekannt, dass er darüber hinaus bei fünf weiteren Ladendiebstählen in Lebensmittelmärkten, Warenhäusern und Bekleidungsgeschäften in Mannheim und Heidelberg zahlreiche Nahrungs- und Hygieneartikel sowie Bekleidungsstücke entwendet haben soll. Dabei soll er in der Absicht gehandelt haben, sich aus den wiederholten Diebstählen eine Einnahmequelle von einiger Dauer zu verschaffen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen. Er wurde nach der Vorführung beim Haftrichter und Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Heidelberg und Polizeirevier HD-Süd dauern an.

Ort
Veröffentlicht
31. Januar 2018, 14:42
Autor
Rautenberg Media Redaktion