Sag uns, was los ist:

(ots) Am Mittwochmittag hat ein bislang unbekannter LKW-Fahrer auf der L 410 zwischen Rangendingen und Hechingen die Vorfahrt missachtet und damit einen Unfall ausgelöst. In der Folge kam es zu einer kleineren Karambolage an der drei PKW beteiligt waren. Anschließend machte sich der LKW-Fahrer aus dem Staub. Eine Frau erlitt leichte Verletzungen. Der Fahrer des LKWs mit Anhänger fuhr gegen 14:15 Uhr von der K 7107 auf die L 410 in Richtung B 27 ein. Um ein Aufeinanderprallen zu vermeiden, musste ein Audi S5 Fahrer, der in Richtung Rangendingen unterwegs war, nach rechts, in die Einmündung in Richtung Gewerbegebiet Nord, ausweichen. Hierbei überfuhr der 19 Jährige zunächst eine Verkehrsinsel. Dem dahinter stehenden Seat Alhambra eines 22 Jährigen, sowie dem VW Polo einer 53 Jahren alten Frau, konnte er nicht mehr ausweichen. Es kam zur Kollision. Dabei erlitt die Frau leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An allen drei Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 11.000 Euro. Ein Abschleppdienst war im Einsatz. Über den flüchtige LKW ist lediglich bekannt, dass es sich um ein Gespann mit Anhänger ohne Werbeaufschrift handeln soll. Zeugen, die Hinweise zum LKW geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07471/ 9880-0 beim Polizeirevier Hechingen zu melden. Rückfragen bitte an: Thomas Kalmbach / Thea Reuhs Polizeipräsidium Tuttlingen Telefon: 07461 941-114 E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/4466380 OTS: Polizeipräsidium Tuttlingen Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell
mehr