Sag uns, was los ist:

(ots) - Am gestrigen Samstag sorgte die Landung eines Rettungshubschraubers auf dem Marktplatz in Hattingen-Welper für aufsehen bei der Bevölkerung. In einem Supermarkt kam es gegen 12.20 Uhr zu einem medizinischen Notfall. Da kein bodengebundener Notarzt verfügbar war, forderte die Kreisleitstelle einen Rettungshubschrauber aus Dortmund an. Dieser landete wenige Minuten auf dem Marktplatz. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der Patient anschließen mit "Christoph Dortmund" in das Knappschaftskrankenhaus nach Bochum-Langendreer geflogen. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptwache sicherte den Landeplatz in Welper. Zu zwei weiteren Rettungsdiensteinsätzen musste die Hattinger Feuerwehr im Verlauf des Samstags noch ausrücken. In Oberstüter und Niederwenigern kam es ebenfalls zu medizinischen Notfällen. Um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken, rückte einmal das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptwache im anderen Fall die First-Responder-Einheit des Löschzuges Niederwenigern. Die Patienten wurden jeweils von den rettungsdienstlich ausgebildeten Kräften versorgt, bis die Rettungsdienste eintrafen. Um 18 Uhr musste das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptwache noch zu einem Brandeinsatz "Am Schulknapp" ausrücken. Dort wurde zunächst eine unbekannte Rauchentwicklung gemeldet. An der Einsatzstelle wurde Abfallholz verbrannt. Die Einsatzkräfte forderten den Betreiber auf, das Feuer zu löschen. Die Tätigkeit der Feuerwehr beschränkte sich hier nur auf eine abschließende Kontrolle der Einsatzstelle. Das beigefügte Bildmaterial darf unter Nennung Jens Herkströter verwendet werden.
mehr