Sag uns, was los ist:

Der Tourismus ist ein Schwergewicht der deutschen Wirtschaft. Fast drei Millionen Arbeitsplätze bietet der Tourismus in Deutschland. Wir brauchen dringend eine nationale Tourismusstrategie. Dazu luden die Tourismuspolitikerinnen und Tourismuspolitiker der SPD-Fraktion am vergangenen Mittwoch zu einem tourismuspolitischen Dialog in den Bundestag ein. Dazu Gabriele Hiller Ohm, Lübecker Bundestagsabgeordnete (SPD) und tourismuspolitische Sprecherin der Fraktion: „Ich freue mich, dass so viele Vertreterinnen und Vertreter der Verbände und Gewerkschaften unserer Einladung gefolgt sind. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Matthias Miersch, und den Mitgliedern der Arbeitsgruppe Tourismus haben wir uns über die Zukunftsfragen des Tourismus ausgetauscht. Um die positiven Entwicklungen des Tourismus zu sichern, müssen wir uns den Herausforderungen des Klimawandels, der Digitalisierung und des demographischen Wandels konsequent stellen. Mit der nationalen Tourismusstrategie wollen wir in Zusammenarbeit mit den Bundesländern und den Akteuren im Tourismus einen gemeinsamen Ansatz verfolgen, der die sozialen, ökologischen und wirtschaftlich nachhaltigen Aspekte berücksichtigt. Die Bekämpfung des Fachkräftemangels, attraktivere Arbeitsbedingungen, die Stärkung des ländlichen Raums und die Verbesserung der Infrastruktur - auch der digitalen Infrastruktur - sind dabei maßgeblich. Darüber hinaus kann nachhaltiger Tourismus als wichtiger Wirtschaftsfaktor im Ausland einen Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit und zur Stärkung politisch fragiler Regionen leisten. Mit unserem tourismuspolitischen Dialog wollen wir einen Beitrag dazu leisten, die vielfältigen und oft ehrenamtlichen Akteure der Tourismusbranche anzuhören. Die vor uns stehenden Herausforderungen können nur gemeinsam bewältigt werden.“ (Quelle: Hiller-Ohm) www.unserort.de/Luebeck
mehr