Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

++ 37-jähriger Motorradfahrer verstirbt nach schwerem Verkehrsunfall ++ Unfallflucht in der Goethestraße -13-Jähriger Radfahrer verletzt ++ Autofahrer bei Wildunfall verletzt

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- 37-jähriger Motorradfahrer verstirbt nach schwerem Verkehrsunfall

Rhade. Am späten Donnerstagabend ist ein 37-jähriger Motorradfahrer aus Bremen bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 114 tödlich verunglückt. Aus bislang noch ungeklärter Ursache verlor der Mann gegen 23.30 Uhr am Anfang einer langgezogenen Linkskurve zwischen Rhade und Hanstedt in Höhe der Einmündung der Straße Neuer Löhdamm die Kontrolle über seine Honda. Der Biker stürzte und kollidierte mit zwei Verkehrszeichen, einem Leitpfosten und einem Straßenbaum. Anschließend wurde der schwer verletzte Mann in einen angrenzenden Garten geschleudert. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leistete ein auf den Unfall zugekommener Autofahrer am Unfallort Erste Hilfe. Im Rettungswagen wurde der Motorradfahrer in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Dort erlag er noch in der Nacht seinen schweren Verletzungen.

Unfallflucht in der Goethestraße -13-Jähriger Radfahrer verletzt

Visselhövede. Eine bislang noch unbekannte Autofahrerin hat am Donnerstagnachmittag im Einmündungsbereich Goethestraße/Zu den Visselwiesen einen 13-jährigen Radfahrer aus Visselhövede angefahren. Der Junge war gegen 17.45 Uhr in falscher Richtung auf dem Geh- und Radweg an der Gothestraße unterwegs, als die Autofahrerin aus der Straße Zu den Visselwiesen in die Goethestraße einbog. Bei dem Zusammenstoß kam der junge Radler zu Fall und zog sich leichte Verletzungen an seinem Arm zu. Die Unfallverursacherin setzte ihre Fahrt fort, ohne ihren Verpflichtungen am Unfallort nachzukommen.

Autofahrer bei Wildunfall verletzt

Hamersen. Ein 42-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Stade ist am Donnerstagmittag bei einem Wildunfall auf der Kreisstraße 219 verletzt worden. Der Mann war kurz vor 13 Uhr mit seinem Hyundai zwischen Hamersen und Sothel unterwegs, als plötzlich ein Rehbock von links auf die Straße sprang. Der Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Er zog sich dabei Schnitt- und Platzwunden im Gesicht zu. Der Rehbock verendete an der Unfallstelle. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund zehntausend Euro.

Autofahrerin bei Auffahrunfall verletzt

Rotenburg. Bei einem Auffahrunfall in der Harburger Straße ist am Mittwochnachmittag eine 48-jährige Autofahrerin aus Rotenburg verletzt worden. Die Frau hatte mit ihrem Wagen gegen 16 Uhr halten müssen, um nach rechts in eine Auffahrt abzubiegen. Ein Autofahrer, ebenfalls aus Rotenburg, erkannte diese Situation vermutlich zu spät und fuhr mit seinem Opel auf den stehenden Toyota der Frau auf. Sie zog sich durch den Aufprall eine Verletzung an der Halswirbelsäule zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf einige hundert Euro.

Unter Drogen in die Verkehrskontrolle

Rotenburg. Vermutlich unter Drogeneinfluss ist ein 21-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Verden am Donnerstagnachmittag in eine Verkehrskontrolle der Rotenburger Polizei geraten. Die Beamten stoppten sein Fahrzeug gegen 17 Uhr an der Verdener Straße. Der junge Mann gab den Konsum von Marihuana zu. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

75-jähriger Scheeßeler erhält erpresserische E-Mail

Scheeßel. Ein 75-jähriger Mann aus Scheeßel hat in dieser Woche eine erpresserische E-Mail erhalten. Darin wurde er aufgefordert 646 Dollar in Bitcoins an die Bitcoin-Adresse des Täters zu überwiesen. Andernfalls würde man intime Fotos von ihm an seine Kontakte senden. Der Scheeßeler blieb entspannt und folgte den Anweisungen nicht. Er erstattete bei der Polizei eine Strafanzeige.

Ort
Veröffentlicht
24. Mai 2019, 08:10
Autor
whatsapp shareWhatsApp