Sag uns, was los ist:

Zeugenaufruf! Unbekannte überfallen 17-Jährigen in Wohnung

(ots) - Zwei unbekannte Männer, die sich als Handwerker ausgegeben hatten, haben Montagnachmittag gegen 16:00 Uhr einen 17-Jährigen in einer Wohnung am Elisabeth-Granier-Hof (List) überfallen und sind mit Schmuck und Geld geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach Angaben des 17-Jährigen hatte er sich allein in der elterlichen Wohnung in dem Mehrfamilienhaus aufgehalten, als es an der Haustür klingelte. Über die Gegensprechanlage stellten sich angebliche Heizungsmonteure vor, die angaben, nach der defekten Heizungsanlage sehen zu wollen. Nachdem der junge Mann die vermeintlichen Handwerker in den Hausflur gelassen hatte, erkannte er durch den Türspion zwei Männer mit Monteurbekleidung und öffnete die Wohnungstür. Nachdem alle drei den Flur betreten hatten und die Wohnungstür geschlossen war, bedrohte einer der beiden Unbekannten den Jugendlichen sofort mit einem Messer. Der zweite Täter durchsuchte unterdessen alle Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Schließlich floh das Duo mit Schmuck und Bargeld aus der Wohnung in Richtung der Spichernstraße. Von der Tat eingeschüchtert, informierte der junge Mann zunächst die heimkehrenden Eltern, die ihrerseits gegen 17:00 Uhr die Polizei alarmierten. Eine eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Der erste Täter - er drohte mit dem Messer - ist etwa 1,85 Meter groß, muskulös und breitschultrig. Er hat blaue Augen, eine Vollglatze und solariumgebräunte Haut. Unter der linken Augenbraue bemerkte das Opfer bei ihm eine zwei bis drei Zentimeter lange Narbe. Sein Komplize ist etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß, muskulös und hat eine helle Haut. Er hat dunkelblonde Haare, die seitlich und am Hinterkopf kahl rasiert sowie auf dem Kopf in rundlicher Form länger gewachsen sind. Zudem hat der Mann einen in Streifenform fein geschnittenen Bart - von den Koteletten bis zum Kinn. Beide trugen eine blaue Latzhose sowie darunter ein gelbes T-Shirt. Die Männer hatten zudem eine Werkzeugtasche sowie ein Klemmbrett dabei. Hinweise zur Tat oder den flüchtigen Tätern nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen./ schie

Ort
Veröffentlicht
11. Juli 2012, 14:47
Autor
Rautenberg Media Redaktion