Sag uns, was los ist:

(ots) - Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem Räuber. Der Mann wird verdächtigt, zusammen mit einem Komplizen am Samstag, 30.06.2012, gegen 00:50 Uhr an der Meterstraße (Südstadt) einen 16-Jährigen überfallen und ausgeraubt zu haben (wir haben darüber berichtet). Der 16-jährige war an dem Samstag kurz nach Mitternacht zu Fuß auf dem Gehweg der Meterstraße in Richtung Sextrostraße unterwegs gewesen. In Höhe der Hausnummer 34 bemerkte er dann zwei junge Männer - einer trug einen weißen Pulli, der andere eine hellblaue Trainingsjacke. Der Täter im weißen Pullover sprach den Schüler schließlich an und fragte nach Zigaretten für sich und seinen Begleiter. Nachdem er ihm bereits zwei Zigaretten gegeben hatte, bedrohte ihn der Unbekannte plötzlich mit einer Schusswaffe und verlangte Geldbörse und Handy. Anschließend flüchtete das Duo mit dem Portmonee des 16-Jährigen in Richtung Alte Döhrener Straße / Hildesheimer Straße (wir haben darüber berichtet). Der erste Räuber -nach ihm fahndet die Polizei mit dem Phantombild- ist zirka Mitte 20, etwa 1,70 Meter groß und kräftig. Er hat kurze, dunkle hochgegelte Haare und unter dem linken Auge einen runden Leberfleck. Er trug einen fein getrimmten Dreitagebart -von den Ohren bis zum Kinn und über den Lippen- und war mit einem weißen Kapuzenpullover mit schwarzen, dünnen Streifen, einer blau-grauen Jeans und Turnschuhen bekleidet. Sein Komplize (hellblaue Adidasjacke mit weißen Streifen) ist ungefähr 18 bis 19 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und hat eine schlanke Figur. Auch er hat kurze dunkle Haare (seitlich kürzer, als auf dem Kopf). Beide Männer sind vermutlich Südeuropäer. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Süd unter der Telefonnummer 0511 109-3620 entgegen./ schie, st Das Phantombild zur Meldung finden Sie zum Download unter http://www.presseportal.de/link/PD_Hannover Link zur Ursprungsmeldung: http://www.presseportal.de/polizeipress e/pm/66841/2281037/pol-h-16-jaehriger-ausgeraubt-zeugen-gesucht
mehr