Sag uns, was los ist:

(ots) - Die Polizei hat in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 01:50 Uhr einen 33 Jährigen an der Annenstraße (Südstadt) festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, zuvor einen VW-Polo an der Rautenstraße (Südstadt) aufgebrochen zu haben. Passanten informierten gegen 01:20 Uhr die Polizei, nachdem sie eine eingeschlagene Seitenscheibe an dem an der Rautenstraße abgestellten VW-Polo festgestellt hatten. Die 65 Jahre alte Halterin teilte den Beamten kurze Zeit später fest, dass aus ihrem Wagen ein mobiles Navigationsgerät entwendet worden war. Gegen 01:45 Uhr der nächste Anruf in der Notrufzentrale der Polizei. Ein 35 Jahre alter Anwohner teilte den Ermittlern mit, dass er aus seiner Wohnung einen Mann beobachte, der mit einer Taschenlampe verdächtig in Autos hineinleuchte. Aufgrund der Beschreibung konnte der 33 Jahre alte Verdächtige kurze Zeit später an der nahegelegenen Annenstraße vorläufig festgenommen werden. In unmittelbarer Nähe fanden die Polizisten eine Tasche, in der sich das zuvor an der Rautenstraße entwendete Navigationsgerät befand. Zudem entdeckten sie darin zwei Fotoapparate sowie mehrere USB-Sticks, die noch keinen Straftaten zugeordnet werden konnten. Der Festgenommene, der der Polizei wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Eigentumsdelikten bekannt ist, machte keine Angaben zur Sache. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittler prüfen nun, ob er noch für weitere PKW-Aufbrüche in Frage kommt./ schie
mehr 
(ots) - Zwei Zivilpolizisten aus der Südstadt erhielten gestern Abend ein ungewöhnliches Angebot - ein 46-Jähriger sprach die Beamten gegen 23:30 Uhr an der Lutherstraße / Ecke Dieckmannstraße (Südstadt) an und versuchte ihnen, ein zuvor entwendetes Fahrrad zu verkaufen. "Darf ich Euch mal was fragen..." - mit diesen Worten begann das etwas andere Verkaufsgespräch, welches der mutmaßliche Fahrraddieb mit den Beamten in zivil führen wollte. Noch bevor die beiden sich als Polizisten zu erkennen geben konnten, bot der Mann ihnen ein vermutlich gestohlenes Damenfahrrad zum Kauf an. Kurz darauf stellte er mit einem Kopfschütteln fest, wem er dieses Angebot unterbreitet hatte - zwei Polizeibeamten in zivil. Der Beschuldigte wurde daraufhin durch die Polizei vorläufig festgenommen und das Fahrrad sichergestellt. Er bestreitet die Tat. Der 46-Jährige ist bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten, unter anderem auch wegen Fahrraddiebstahls, polizeilich in Erscheinung getreten. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Bei dem sichergestellten Fahrrad handelt es sich um ein blaues Damenfahrrad der Marke "Calvin CA600" mit 21 Gängen. Die Polizei bittet den Eigentümer oder die Eigentümerin, sich beim Kommissariat in der Südstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3217 zu melden. /boe, schie Ein Bild des sichergestellten Fahrrades finden Sie zum Download unter http://www.presseportal.de/link/PD_Hannover
mehr