Sag uns, was los ist:

Polizei nimmt PKW-Aufbrecher fest

(ots) - Die Polizei hat in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 01:50 Uhr einen 33 Jährigen an der Annenstraße (Südstadt) festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, zuvor einen VW-Polo an der Rautenstraße (Südstadt) aufgebrochen zu haben.

Passanten informierten gegen 01:20 Uhr die Polizei, nachdem sie eine eingeschlagene Seitenscheibe an dem an der Rautenstraße abgestellten VW-Polo festgestellt hatten. Die 65 Jahre alte Halterin teilte den Beamten kurze Zeit später fest, dass aus ihrem Wagen ein mobiles Navigationsgerät entwendet worden war. Gegen 01:45 Uhr der nächste Anruf in der Notrufzentrale der Polizei. Ein 35 Jahre alter Anwohner teilte den Ermittlern mit, dass er aus seiner Wohnung einen Mann beobachte, der mit einer Taschenlampe verdächtig in Autos hineinleuchte. Aufgrund der Beschreibung konnte der 33 Jahre alte Verdächtige kurze Zeit später an der nahegelegenen Annenstraße vorläufig festgenommen werden. In unmittelbarer Nähe fanden die Polizisten eine Tasche, in der sich das zuvor an der Rautenstraße entwendete Navigationsgerät befand. Zudem entdeckten sie darin zwei Fotoapparate sowie mehrere USB-Sticks, die noch keinen Straftaten zugeordnet werden konnten. Der Festgenommene, der der Polizei wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Eigentumsdelikten bekannt ist, machte keine Angaben zur Sache. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittler prüfen nun, ob er noch für weitere PKW-Aufbrüche in Frage kommt./ schie

Ort
Veröffentlicht
22. Januar 2012, 12:14
Autor
Rautenberg Media Redaktion