Sag uns, was los ist:

(ots) Zwei bislang unbekannte Täter haben am Montagnachmittag, 06.01.2020, in einem Mehrfamilienhaus am Dohmeyers Weg im hannoverschen Stadtteil Kleefeld von einer Seniorin hochwertigen Schmuck erbeutet. Laut Aussage der Bewohnerin hatte es gegen 14:30 Uhr an ihrer Wohnungstür geklingelt. Nachdem sie geöffnet hatte, stand vor ihrer Wohnung im zweiten Obergeschoss ein unbekannter Mann, der sich als Wasserwerker ausgab. Aufgrund eines Schadens in einem Friseurgeschäft im Erdgeschoss des Gebäudes, müsse er nun die Leitungen in der Wohnung der Seniorin überprüfen. Im weiteren Verlauf betrat der Mann die Räumlichkeiten der Frau und ging mit ihr in das Badezimmer. Zeitgleich betrat offenbar ein Komplize unbemerkt die Wohnung und entwendete hochwertige Schmuckstücke. Nachdem die Bewohnerin den Diebstahl bemerkt hatte, verständigte sie die Polizei. Zu dem falschen Handwerker liegt aktuell folgende Beschreibung vor: Er ist circa 1,75 Meter groß, etwa Ende 40 bis Anfang 50 und hat kurze, braune Haare. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /now Wie Sie sich wirksam gegen Trickdiebe schützen können, erfahren Sie unter folgendem Link: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/trickdiebstahl-in-woh nungen/ Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Mirco Nowak Telefon: 0511 109-1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4485909 OTS: Polizeidirektion Hannover Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Beamten der Polizeiinspektion West haben in der Nacht zu heute, 10.12.2019, zwei Jugendliche (14 und 15 Jahre alt) festgenommen. Das Duo steht im Verdacht, mit einem weiteren Jugendlichen (ebenfalls 14 Jahre alt) kurz zuvor einen Roller gestohlen zu haben und mit diesem durch die Stadt gefahren zu sein. Eine Streifenwagenbesatzung war kurz vor 03:00 Uhr auf der Lavesallee Höhe Gustav-Bratke-Allee unterwegs, als sie dort den entgegenkommenden Roller bemerkten. Da darauf die drei Jugendlichen saßen, wendeten die Polizisten und hielten das Fahrzeug an. Das Trio ergriff sofort zu Fuß die Flucht, wobei es den Beamten gelang, den 15-Jährigen festzunehmen. Während weitere Einsatzkräfte nach den beiden Flüchtigen fahndeten, überprüfte die Streifenwagenbesatzung das zurückgelassene Kleinkraftrad und stellte dabei fest, dass dieses offenbar kurz zuvor gestohlen worden war. Der 15-Jährige räumte bei einer ersten Befragung den Diebstahl mit zwei Freunden ein. Durch weitere Ermittlungen gelang es den Beamten, gegen 05:00 Uhr einen der bislang flüchtigen Tatverdächtigen an der Haltestelle Fischerhof in einer Regionalbahn festzunehmen - auch er räumte die Tat ein. Der dritte Jugendliche konnte ebenfalls ermittelt werden. Das Trio muss sich nun wegen des Verdachts des Diebstahls unter erschwerenden Umständen verantworten. Einer der 14-Jährigen muss sich zusätzlich wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten, da er von den Einsatzkräften als Fahrer des Rollers identifiziert werden konnte. /pu, has Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Andre Puiu Telefon: 0511 109-1043 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4463718 OTS: Polizeidirektion Hannover Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
mehr