Sag uns, was los ist:

Stark alkoholisierten Mann mit zerquetschtem Unterschenkel im Gleisbereich gefunden

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Ereignisort: Hannover Hauptbahnhof, Gleis 12, 04.03.12, 02:28 Uhr

In der Nacht stoppte ein Rangierlokführer seine Fahrt auf Gleis 12 im Hauptbahnhof Hannover. Etwa 20 Meter voraus lehnte ein schwer verletzter Mann im Gleisbereich mit dem Rücken an der Wand zur Bahnsteigkante. Sein Rucksack stand noch auf dem Bahnsteig. Bei dem 39-jährigen Mann aus Bienenbüttel waren der linke Fuß und ein Teil des Unterschenkels zerquetscht. Außerdem blutete er stark am Kopf. Der Mann war bei Bewusstsein und stark alkoholisiert, Schmerzen verspürte er nicht.

Beamte der Bundespolizei leisteten Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Notarztes. Angaben zum Unfallhergang konnte der 39-Jährige nicht machen. Ob er an der Bahnsteigkante saß oder ins Gleis gefallen war, konnte bisher nicht ermittelt werden. Auch ist noch unklar, von welchem Zug der Mann erfasst wurde. Vermutlich saß er schon mehrere Stunden schwer verletzt im Gleis.

Die Bundespolizei warnt: Durch leichtsinniges Verhalten auf Bahnanlagen, insbesondere unter Alkoholeinfluss, kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Dabei werden durch Schnellbremsungen und Hilfeleistungen auch Bahnreisende oder Helfer gefährdet.

Ort
Veröffentlicht
04. März 2012, 13:23
Autor
whatsapp shareWhatsApp