Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Polizeieinsatz bei Facebook-Party

(ots) - Eine über das soziale Netzwerk Facebook verbreitete Einladung zu einer Party hat Freitagabend für einen Polizeieinsatz an der Kommunalen Gesamtschule (KGS) in Wennigsen gesorgt. Dort hatten sich etwa 300 Jugendliche versammelt.

Gegen 20:15 Uhr informierten Eltern von mehreren Jugendlichen die Polizei, da sie von ihren Kindern darüber unterrichtet worden waren, dass in Wennigsen eine sogenannte Facebook-Party stattfinden solle. Demnach hätten sich dazu bereits etwa 4 000 Nutzer des sozialen Netzwerks angemeldet. Polizeibeamte konnten tatsächlich etwa 300 Jugendliche im Bereich einer Bushaltestelle an der KGS antreffen. Ein Großteil der friedlichen Personen entfernte sich bei Eintreffen der Beamten. Die Polizisten stellten anschließend die Personalien von insgesamt 82 vorwiegend Minderjährigen fest, die allesamt aus dem Umland Wennigsens und aus Hannover stammten. Danach verließen auch diese freiwillig den Ort. Platzverweise mussten nicht ausgesprochen werden. Neben diversen Scherben fanden die Ermittler auf dem Vorplatz der Schule einen beschädigten Stuhl, der offenbar aus der noch geöffneten Sporthalle der Schule stammte und leiteten ein Verfahren wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt ein. Gegen 22:45 Uhr hielten sich schließlich keine Personen mehr auf dem Gelände auf. Derzeit ist noch unklar, wer und mit welchem Inhalt über Facebook zu der Party eingeladen hatte. Dieses versuchen die Beamten in den nächsten Tagen zu klären./ schie

Ort
Veröffentlicht
30. September 2012, 09:16
Autor
Rautenberg Media Redaktion