Sag uns, was los ist:

Göttingen: Gesuchter fragt bei der Bundespolizei nach Übernachtungsmöglichkeit

(ots) - Am Freitagabend klingelte ein 31-jähriger Mann an der Eingangstür der Bundespolizei in Göttingen. Als die Beamten öffneten, bat er sie um eine Übernachtungsmöglichkeit.

Den Wunsch konnten die Beamten erfüllen und boten dem wohnsitzlosen Mann sogleich eine 60-tägige Unterkunft mit kostenlosem Transfer in der Justizvollzugsanstalt Rosdorf an.

Hintergrund: Der Mann war von der Staatsanwaltschaft Erfurt zur Verhaftung ausgeschrieben. Wegen Leistungserschleichung wurde er zu einer Geldstrafe von 680 Euro verurteilt. Gezahlt hatte er nie und sitzt nun ersatzweise für zwei Monate im Gefängnis.

Ort
Veröffentlicht
24. Januar 2016, 12:19
Autor