Sag uns, was los ist:

Bei Einreisekontrolle kurzzeitig verhaftet

(ots) /- Flughafen Hannover:

Am 19.02.2019 wurde ein 42-jähriger mazedonischer Staatsangehöriger bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Skopje durch die Bundespolizei ermittelt und festgenommen.

Gegen den Betroffenen bestand ein aktueller Haftbefehl vom 01.02.2019 wegen fahrlässigem Fahren ohne Fahrerlaubnis. Am 23.08.2018 zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.500,- EUR verurteilt, beglich er die offene Rechnung mit den Justizbehörden nicht vollständig und entzog sich im weiteren Verlauf der Strafvollstreckung.

Durch sofortige Zahlung von 1.277,- EUR (inklusive Kosten) konnte der Antritt einer 20-tägigen Restersatzfreiheitsstrafe abgewendet und die Weiterreise gestattet werden.

Ort
Veröffentlicht
20. Februar 2019, 13:40
Autor