Sag uns, was los ist:

Bei Ausreisekontrolle kurzzeitig verhaftet

whatsapp shareWhatsApp

(ots) Flughafen Hannover:

Am 07.12.2019 wurde ein 29-jähriger türkischer Staatsangehöriger bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Sabiha Gökcen/Türkei durch die Bundespolizei ermittelt und festgenommen.

Die eingesetzten Polizeibeamten stellten gleich zwei aktuelle Haftbefehle vom 19.11.2019 sowie 25.11.2019 fest. Zweimal wegen vorsätzlichem Fahren ohne Fahrerlaubnis zu Geldstrafen in Höhe von 1.500 EUR , ersatzweise -100- Tage Haft verurteilt, bezahlte der Betroffene diese nicht und missachtete im weiteren Verlauf auch die ergangene Ladung zum Antritt der fälligen Ersatzfreiheitsstrafe.

Der Betroffene zahlte zwar noch vor Ort alle ausstehenden Forderungen in Höhe von 1.749,- EUR (inklusive Kosten), aufgrund fehlender Barmittel trat er aber seinen Flug nicht mehr an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover Frank Steigerwald Telefon: 0511 7281-1010 bzw. 0175/9031999 E-Mail: bpolifh.haj.Post.OEA@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74149/4462502 OTS: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover, übermittelt durch news aktuell

Ort
Veröffentlicht
09. Dezember 2019, 09:28
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!