Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Beerfloating auf der Ihme - 150 Personen Leute treffen sich mit Schlauchbooten, Luftmatratzen und anderem Badespielzeug

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Nach Aufruf in einem Internetforum trafen sich am

heutigen Samstag ab 13:30 Uhr überwiegend junge Leute an der Ihme in

Hannover. Als erster Sammelpunkt wurde das Wehr im Bereich der

dortigen Jugendherberge im Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg gewählt.

Anschließend wurden die Schlauchboote und die anderen

"Schwimmhilfsmittel" zu Wasser gelassen und ab 15:15 Uhr ging es dann

treibend stromabwärts zum Weddigenufer am Schnellen Graben. Hier

trafen die letzten Teilnehmer um 18:45h Uhr ein. Das anschließende

Grillen und Feiern auf der Wiese neben dem Beachclub "Strandleben"

fiel dann allerdings fast völlig aus. Grund hierfür war, dass die

meisten nach fast vier Stunden Beerfloating durchnässt waren und bei

Außentemperaturen um die 22 Celsius doch erheblich froren. Größere

Exzesse wurden nicht bekannt, es herrschte eine gelöste, freundliche

Grundstimmung. Lediglich ein abgetriebenes Boot ohne Paddel, wohl

aber mit einer Teilnehmerin, musste von der Wasserschutzpolizei

wieder eingefangen werden. Bei den meisten der verwendeten

"Schwimmhilfen" und Badespielzeug handelte es sich nicht um Fahrzeuge

im Sinne der schifffahrtsrechtlichen Vorschriften. Die

Wasserschutzpolizei Hannover war mit drei Schlauchbooten präsent und

begleitete die Veranstaltung auf dem Wasser, an Land hatte die

Polizeiinspektion West ein waches Auge auf die Feiernden./mue

Ort
Veröffentlicht
24. Juli 2010, 19:29
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!