Sag uns, was los ist:

Wunstorf: Küchenbrand

(ots) - Gestern Morgen um 06:40 Uhr ist aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer in der Küche im Obergeschoss eines Wohnhauses an der Lange Straße (Wunstorf) ausgebrochen. Die 34-jährige Bewohnerin hat eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 10 000 bis 15 000 Euro.

Die junge Frau hatte gestern den Brand in ihrer Küche bemerkt, war mit ihrer 8-jährigen Tochter zu den Nachbarn geflüchtet und hatte die Rettungskräfte alarmiert. Den Nachbarn (31 und 40 Jahre alt) gelang es, den Brand mit Wasser zu löschen. Mutter und Tochter wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Achtjährige wurde ärztlich untersucht, ist aber nicht verletzt worden. Ihre Mutter verblieb mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in der Klinik. Auch die beiden Nachbarn begaben sich zur Sicherheit in ärztliche Behandlung, konnten aber wenig später wieder entlassen werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10 000 - 15 000 Euro. Brandermittler haben heute den Geschehensort untersucht und stellten als Ursache einen technischen Defekt an einer Kaffeemaschine fest. / fey, hil

Ort
Veröffentlicht
01. Juni 2012, 09:47
Autor