Sag uns, was los ist:

Polizei kontrolliert Grünanlage in Linden-Süd zu möglichen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz

whatsapp shareWhatsApp

(ots) Heute Mittag (19.09.2019) haben Einsatzkräfte der Polizeiinspektion West und der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen eine auf Betäubungsmittel ausgelegte Razzia in den Grünanlagen an der Auestraße (Linden-Süd) durchgeführt.

In den vergangenen Wochen hat die Polizei vereinzelt Beschwerden von Anwohnern und Passanten an der Auestraße erhalten. Hierbei ging es vorrangig um den teilweise offenen Konsum von Betäubungsmitteln sowie eine Verunreinigung - insbesondere durch benutzte Spritzen und Müll - der dortigen Grünanlage.

Durch verdeckte Maßnahmen erlangte die Polizei zusätzlich Hinweise auf den Bereich als möglichen Verkaufsort für harte Drogen. Im Zuge dessen führten zivile Beamte bereits seit mehreren Wochen Überprüfungen im Nahbereich durch, aus denen am Montag, 16.09.2019, die Festnahme von zwei mutmaßlichen Drogenhändlern resultierte.

Die Einsatzkräfte beobachteten die beiden 22 und 24 Jahre alten Männer beim Verkauf von Kokain und nahmen sie fest. Bei den anschließenden Durchsuchungen einer Wohnung und des ebenfalls ermittelten Drogenverstecks der beiden Tatverdächtigen beschlagnahmten die Fahnder 145 Gramm Kokain (zu insgesamt 330 verkaufsfertigen Konsumeinheiten verpackt) und fast 600 Euro Dealgeld.

Die beiden Männer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover am 17.09.2019 einem Richter vorgeführt, der sie in Untersuchungshaft schickte.

Aus diesen Gründen wurde heute Mittag mit mehreren Einsatzkräften eine Razzia in der Grünanlage an der Auestraße - nahe des Skaterparks - durchgeführt. Hierbei konnten die Fahnder insgesamt 22 Personen kontrollieren.

Die Ermittler leiteten sieben Strafverfahren - darunter unter anderem Verstöße gegen das Arzneimittel-, das Betäubungsmittel- sowie das Waffengesetz - ein. Der Fahrer eines in der Kontrolle angetroffenen BMW muss sich wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten - ob er zusätzlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, muss nun eine Blutprobe klären.

Insgesamt beschlagnahmten die Ermittler gut 25 Gramm Marihuana, über 250 Tabletten, die offenbar für den illegalen Handel bestimmt waren, ein Spring- sowie ein Butterflymesser.

Ein kontrollierter 21-Jähriger hielt sich illegal in Deutschland auf und wird nun zum Zwecke der Abschiebehaft einem Richter vorgeführt. Einen 31 Jahre alten Mann, der mittels Untersuchungshaftbefehl gesucht wurde, nahmen die Einsatzkräfte ebenfalls fest.

Alle Kontrollierten erhielten einen Platzverweis nach dem Gefahrenabwehrrecht für die dortige Grünanlage. /pu, has, zim

Ort
Veröffentlicht
19. September 2019, 15:35
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!