Sag uns, was los ist:

Saisonstart der BL Herren und VL Damen #### TV Wahlscheid - Abt. Faustball Der TV Wahlscheid fuhr am Samstag als Bundesliga-Aufsteiger als klarer Außenseiter zum Spieltag ins niedersächsische Ahlerstedt, an dem neben 1. Liga-Absteiger SV Moslesfehn der Ausrichter MTV Wangersen wartete. Leider musste der TVW zum Auftakt zwei Niederlagen verbuchen, die auch zu erwarten waren. Mut macht, dass gegen Moslesfehn phasenweise auf Augenhöhe gespielt werden konnte (4:11, 10:12, 6:11). Zudem wechselte Trainer Thomas von Naguschewski munter durch und gab jedem Spieler Einsatzzeiten. Gegen den gut aufgelegten MTV Wangersen war für den TVW im zweiten Spiel kein Kraut gewachsen. Die Aggertaler fanden in keiner Phase richtig ins Spiel und verloren das Spiel auch in der Höhe verdient mit 0:3 Sätzen (3:11, 4:11, 4:11). Nächste Woche (16.11.) geht es zum zweiten Spieltag nach Coesfeld (Münsterland). Gegner sind hier der Ohligser TV und die SG Coesfeld 06. Die Wahlscheider Frauen starteten am vergangenen Sonntag mit einem Heimspieltag in die Verbandsliga-Saison. Sowohl gegen den Ohligser TV 2 als auch gegen den Siegburger TV konnten zwei recht ungefährdete 2:0-Siege eingefahren werden. Das dritte Spiel gegen den Braschosser TV 2 versprach wie immer spannend zu werden. Lange Ballwechsel und eine kämpferische Leistung auf beiden Seiten hielten das Spiel lange Zeit offen. Satz eins konnte sich der TVW mit 11:9 sichern. Zur Mitte des zweiten Satzes sah es nach einem Braschosser Satzsieg aus, ehe der TVW bei einem Stand von 7:9 und zwei Braschosser Eigenfehlern wieder Mut schöpfte. Mit einer starken Leistung in allen Mannschaftsteilen erkämpften sich die Wahlscheiderinnen den zweiten Satz mit 12:10 in der Verlängerung. Mit 6:0 Punkten steht der TVW nach dem ersten Spieltag auf Tabellenplatz 1, weiter geht es am 15.12. in Siegburg.
mehr 
Sportvereine sollen auch in Zukunft ein wichtiger Teil der Gesellschaft bleiben. Das sagte Ministerpräsident Daniel Günther am vergangenen Freitag zur Ehrung von 25 über 100-jährigen Traditionsvereinen, darunter natürlich auch der VfB Lübeck, im Landeshaus in Kiel. „Sportvereine erfüllen wichtige gesellschaftliche Funktionen: Bei der Erziehung, der Integration, als sozialer Treffpunkt und für die Gesundheitsvorsorge.“ Es sei heute aktueller denn je, einen Verein lange lebendig zu halten und ihn immer wieder neuen Herausforderungen anzupassen. „Ihre Vereine haben das geschafft. Sie haben sich immer wieder verändert und modernisiert und sind damit für die Menschen interessant geblieben“, sagte Günther. Erstmals zeichnete der Ministerpräsident die über 100-jährigen Vereine und Verbände in einer Veranstaltung zusammen mit Innenminister Hans-Joachim Grote und dem Präsidenten des Landessportverbandes, Hans-Jakob Thiessen, aus. Für den VfB nahmen die Vorstände Andreas Popien und Florian Möller stellvertretend für die grün-weiße Familie diese Ehrung entgegen. Für Innenminister Hans-Joachim Grote haben die Sportvereine in Schleswig-Holstein gleich in mehreren Bereichen eine zentrale Bedeutung. „Die Sportvereine leisten einige der wichtigsten Aufgaben für die Gesellschaft: Das ist der Dienst an der Gemeinschaft in physischer, psychischer und sozialer Hinsicht. Sie bringen damit einen Beitrag für unser aller Zusammenleben ein, der gar nicht hoch genug gewürdigt werden kann. Und wenn wir die Vereine zu ihren stolzen Jubiläen ehren, dann gilt die Ehrung selbstverständlich dem gesamten Verein, aber vor allem denen, die in Ihrem Ehrenamt weniger reden, sondern lieber anpacken und helfen wo sie können. Sie sind es, die die sportliche Gemeinschaft am Leben halten.“ LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen hob hervor, dass alle ausgezeichneten Vereine eine große Tradition verbindet. „Tradition im Sport heißt, Bewährtes zu erhalten und es gleichsam den aktuellen Herausforderungen anzupassen. Durch rasante gesellschaftliche Entwicklungen verändert sich auch die Sportlandschaft in großem Maße. Unsere Vereine schaffen es dabei immer wieder, sich mit innovativen Angeboten erfolgreich für die Zukunft aufzustellen.“ (Quelle: VfB Lübeck) www.unserort.de/Luebeck
mehr