Sag uns, was los ist:

Tödlicher Verkehrsunfall - 44-Jähriger läuft vor Stadtbahn

(ots) - Offensichtlich ohne auf eine herannahende

Stadtbahn zu achten, hat ein Fußgänger gestern, gegen 20:25 Uhr die

Podbielskistraße (Groß-Buchholz) überquert. Der 44-jährige ist von

der Bahn erfasst und tödlich verletzt worden.

Ein Stadtbahnlangzug der Linie 7 war am Samstagabend auf der

Podbielskistraße - aus Richtung Sutelstraße kommend - in Richtung

Klingerstraße unterwegs gewesen. Zur gleichen Zeit überquerte der

44-Jährige in Höhe Käthe-Steinitz-Straße (aus Richtung Nordostbad

kommend) die Podbielskistraße - offensichtlich ohne auf die für ihn

von links kommende Stadtbahn zu achten. Als die 47 Jahre alte

Fahrerin den Mann auf den Schienen wahrnahm, klingelte sie und

bremste den Langzug ab. Trotzdem war ein rechtzeitiges Anhalten

offenbar nicht mehr möglich, der Fußgänger wurde von der linken

Fahrzeugfront der Stadtbahn erfasst und zog sich hierbei tödliche

Verletzungen zu. Die Podbielskistraße war zwischen Klingerstraße und

Sutelstraße - in Richtung Sutelstraße - zirka zwei Stunden gesperrt.

/st

Ort
Veröffentlicht
21. November 2010, 09:27