Sag uns, was los ist:

(ots) /- Auch dieses Wochenende zog die Polizei Hamm wieder mehrere Fahrer aus dem Verkehr, die Drogen und Alkohol konsumiert hatten. Fahren im Rauschzustand gefährdet alle! Sechs Fahrer fielen am Wochenende vom 6. September bis 8. September bei Verkehrskontrollen wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln auf. Ein 42-jähriger Hyundai-Fahrer wurde am Sonntag, 8. September, gegen 12.30 Uhr auf der Straße Geistkamp zunächst wegen eines Gurtverstoßes angehalten. Dabei fielen die verengten Pupillen des Fahrers auf, dessen Drogenschnelltest anschließend positiv ausfiel. Resultat: Der Fahrer musste auf der Wache eine Blutprobe abgeben und seine Fahrt natürlich beenden. Bereits Sonntagsmorgens um 8.25 Uhr ereilte das gleiche Schicksal einen 37-jährigen Opel-Fahrer auf der Dortmunder Straße. Gegen 13 Uhr beendeten die Polizeibeamten dann aus den gleichen Gründen die Fahrt eines 43-jährigen Mercedes-Fahrers am Sankt-Georgs-Platz. Auch am Samstag, 7. September, musste die Polizei eingreifen. Um 15.45 Uhr kontrollierte sie einen 47-jährigen VW-Fahrer im Hauerwinkel. Auch er hatte Drogen konsumiert, musste eine Blutprobe abgeben und sein Auto stehen lassen. Um 17.35 Uhr beendete die Polizei dann die Autofahrt eines 38-jährigen Audi-Fahrers aufgrund von Drogenkonsum auf dem Steigerring. Abends um 19.40 Uhr fiel dann noch ein 25-jähriger BMW-Fahrer wegen des gleichen Verstoßes auf der Höhenhöveler Straße auf. Am Sonntag, 8. September, wurde außerdem ein 49-jähriger VW-Fahrer auf der Unnaer Straße um 10.28 Uhr gestoppt, der sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss gefahren ist.(lt)
mehr