Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Eigentümerin von aufgefundenen Schmuckstücken meldete sich bei der Polizei

(ots) - Auf Grund der Presseveröffentlichung von aufgefundenen Schmuckstücken (siehe dazu Pressemitteilung vom 8. Juli 2013, 12.10 Uhr) meldete sich eine 77-jährige Frau bei der Polizei, die Ihren Goldschatz wieder erkannt hatte. Am 30. April hielt sie sich an einer Autowerkstatt an der Heessener Straße auf, um eine Fahrzeugreparatur durchführen zu lassen. Ihren Schmuck hatte die Seniorin in einen Einkaufkorb gelegt, den sie kurzfristig unbeaufsichtigt am Schaufenster des Reparatur- und Ersatzteilehandels abgestellt hatte. Ein 59-jähriger Mann fand den Schmuck am gleichen Tag vor einem Haus am Bockumer Weg auf. Der ehrliche Finder gab die Schmuckstücke beim Fundamt der Stadt Hamm ab. Erst später stellte die Seniorin den Verlust ihres Schmucks fest. Auf Grund der genauen Beschreibung und mitgebrachten Fotos, konnte der Schmuck im Wert von etwa 5.000 Euro eindeutig zugeordnet werden. Überglücklich nahm Sie ihren Goldschatz entgegen, mit dem Ratschlag des Ermittlers, Wertgegenstände lieber doch sicherer zu deponieren.(dsl)

Ort
Veröffentlicht
12. Juli 2013, 10:57
Autor
Unserort Redaktion