Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Autodieb liefert sich eine Verfolgungsjagd auf der Autobahn - 27-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

(ots) -

Als der Fahrer eines Mercedes-Transporters am frühen Donnerstagmorgen

(16.09.2010), gegen 01.55 Uhr nach einer

Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Bundesautobahn A2 angehalten

werden sollte, folgte er den polizeilichen Anhalteweisungen zunächst

nur zum Schein, beschleunigte dann jedoch plötzlich das von ihm

geführte Fahrzeug und flüchtete in Fahrtrichtung Hannover.

Im Rahmen der sich anschließenden Verfolgung konnten die eingesetzten

Beamten beobachten, dass der Fahrer den Transporter zeitweise mit bis

zu 180 km/h in halsbrecherischer und andere Verkehrsteilnehmer

gefährdender Art und Weise lenkte.

An der Anschlussstelle Hamm versuchte der Mann die Autobahn zu

verlassen, verursachte hierbei jedoch einen Alleinunfall und musste

den fahruntüchtigen Lkw zurücklassen.

Auf seiner Flucht durch den an der Autobahn angrenzenden Grüngürtel

konnte der 27-jährige Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden.

Wie eine erste Überprüfung des verunfallten Fahrzeugs ergab, waren

eindeutige Spuren eines mutmaßlichen Diebstahls festzustellen. Der

Fahrer wurde ins Polizeipräsidium Hamm gebracht.

Die am Donnerstagvormittag geführten Ermittlungen ergaben, dass der

Klein-Lkw dem Monteur einer Spezialfirma für Tankstellenausrüstungen

an seinem Wohnort in Bochum in der Nacht gestohlen worden war.

Im Fahrzeug befanden sich zudem noch Gerätschaften im Wert von ca.

30.000 Euro.

Der beschuldigte polnische Staatsangehörige wurde unter Hinzuziehung

einer Dolmetscherin vernommen und erzählte hier eher märchenhaft

anmutende Umstände seiner Tatbeteiligung.

Demnach will er zur Abzahlung von in Polen gemachten Schulden zur

"Besorgung" eines Fahrzeugs in Deutschland genötigt und sogar von

einem Unbekannten zum Abstellort des Transporters gefahren worden

sein.

Tatsächlich deuten sowohl Tatausführung der Lkw-Entwendung wie auch

das gezeigte Fluchtverhalten des Beschuldigten eher auf sehr

professionelle Arbeitsweise organisiert auftretender Fahrzeugdiebe

hin.

Der 27-jährige Beschuldigte wird noch am heutigen Donnerstag mit

Antrag der Staatsanwaltschaft Hamm einem Haftrichter vorgestellt.

Ort
Veröffentlicht
16. September 2010, 13:00