Sag uns, was los ist:

(ots) /- In der Nacht von Samstag (13.04.2019) auf Sonntag (14.04.2019) kam es gegen 02:30 Uhr zu einem Streit zwischen zwei polizeibekannten Männern. Im Verlauf der körperlichen Auseinandersetzung wurde ein 19-jähriger Hamelner durch drei Stiche mit einem Messer durch einen 25-jährigen Mann aus Hameln leicht verletzt. In der Schlachthofstraße in Hameln gerieten die beiden Männer aufgrund einer Lappalie zunächst in einen verbalen Streit. Zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen geht die Polizei Hameln davon aus, dass der 25-jährige Hamelner dem späteren Opfer zunächst eine Ohrfeige gab. Der 19-jährige nahm dieses zum Anlass den anderen Mann in den "Schwitzkasten" zu nehmen. Scheinbar um sich aus dem Griff des 19-Jährigen zu befreien, griff der 25-jährige Mann aus Hameln zu einem Klappmesser und stach dem Opfer mehrfach in den Oberschenkel. Anwesende Zeugen und herbeigeeilte Nachbarn handelten geistesgegenwärtig, leisteten dem Opfer Erste Hilfe und riefen umgehend die Polizei und einen Rettungswagen. Der leicht verletzte Mann wurde in ein Klinikum verbracht und ärztlich versorgt. Er konnte das Krankenhaus noch in der Nacht verlassen. Nach Hinweisen von Zeugen konnte der 25-jährige Täter durch die Beamten der Hamelner Polizei vor Ort vorläufig festgenommen werden. Beide Männern wiesen eine leichte Alkoholisierung auf. Der 25-jährige Hamelner, der nun Beschuldigter einer gefährlichen Körperverletzung ist, wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen den 19-Jährigen wurde zudem ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.
mehr 
mehr