Sag uns, was los ist:

(ots) /- Im Kampf gegen Wohnungseinbrüche führten Einsatzbeamte der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden am Mittwoch (24.10.2018) Schwerpunktkontrollen durch. In der Zeit von 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr fanden auf der Bundesstraße 217 in Groß Hilligsfeld und auf der B 240 in Scharfoldendorf großangelegte Verkehrskontrollen - pünktlich zum Beginn der dunklen Jahreszeit - statt. Dabei stoppten insgesamt 55 Polizeibeamtinnen und -beamte Verkehrsteilnehmer und führten Personen- und Fahrzeugkontrollen durch. Ziel der Kontrollen war die Festnahme von Tätern auf frischer Tat, aber auch das Auffinden von Beweismitteln, wie geschehen Ende September 2018 in der Region Hannover. Dort wurden drei Männer albanischer Herkunft nach einem Wohnungseinbruch in Hameln festgenommen. Die drei Männer (24, 25 und 28 Jahre) sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft. In erster Linie war aber die Erkenntnisgewinnung über Fahrzeuge, Bandenstrukturen, Verbringungsrouten und Täterverhalten erklärte Absicht der flächendeckend aufgerichteten ganzheitlichen Kontrollen. "In der PI Hameln-Pyrmont / Holzminden wurden im Kontrollzeitraum insgesamt 219 Kraftfahrzeuge und 319 Personen überprüft", sagt Einsatzleiter Thomas Bleibaum. "Dabei wurden die Fahrzeugführer auch auf ihre Fahrtauglichkeit überprüft", so der Polizeikommissar. Insgesamt konnten vier Fahrzeugführer festgestellt werden, die unter dem Einfluss berauschender Mittel standen. Im Rahmen von Personen- und Fahrzeugdurchsuchungen konnten bei einer der vier Personen Betäubungsmittel sichergestellt werden. In der Kontrollstelle an der B240 konnte zudem ein Verkehrsteilnehmer angehalten werden, der ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war.
mehr