Sag uns, was los ist:

(ots) /- Im Kampf gegen Wohnungseinbrüche führten Einsatzbeamte der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden am Mittwoch (24.10.2018) Schwerpunktkontrollen durch. In der Zeit von 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr fanden auf der Bundesstraße 217 in Groß Hilligsfeld und auf der B 240 in Scharfoldendorf großangelegte Verkehrskontrollen - pünktlich zum Beginn der dunklen Jahreszeit - statt. Dabei stoppten insgesamt 55 Polizeibeamtinnen und -beamte Verkehrsteilnehmer und führten Personen- und Fahrzeugkontrollen durch. Ziel der Kontrollen war die Festnahme von Tätern auf frischer Tat, aber auch das Auffinden von Beweismitteln, wie geschehen Ende September 2018 in der Region Hannover. Dort wurden drei Männer albanischer Herkunft nach einem Wohnungseinbruch in Hameln festgenommen. Die drei Männer (24, 25 und 28 Jahre) sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft. In erster Linie war aber die Erkenntnisgewinnung über Fahrzeuge, Bandenstrukturen, Verbringungsrouten und Täterverhalten erklärte Absicht der flächendeckend aufgerichteten ganzheitlichen Kontrollen. "In der PI Hameln-Pyrmont / Holzminden wurden im Kontrollzeitraum insgesamt 219 Kraftfahrzeuge und 319 Personen überprüft", sagt Einsatzleiter Thomas Bleibaum. "Dabei wurden die Fahrzeugführer auch auf ihre Fahrtauglichkeit überprüft", so der Polizeikommissar. Insgesamt konnten vier Fahrzeugführer festgestellt werden, die unter dem Einfluss berauschender Mittel standen. Im Rahmen von Personen- und Fahrzeugdurchsuchungen konnten bei einer der vier Personen Betäubungsmittel sichergestellt werden. In der Kontrollstelle an der B240 konnte zudem ein Verkehrsteilnehmer angehalten werden, der ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war.
mehr 
(ots) /- Am Wochenende drangen unbekannte Täter in das Gebäude der HMT (Hamelner Marketing und Tourismus GmbH), besser bekannt als das Touristikinformationszentrum am Grünen Reiter, ein und entwendeten einen Wandtresor. In der Zeit von Freitag (17.08.2018, 18:00 Uhr) auf Samstag (18.08.2018) versuchten die Täter zunächst vergeblich eines der großen Glasfensterelemente, welche für das Gebäude charakteristisch sind, aufzuhebeln. Als dieses misslang, schlugen die Einbrecher mit einem unbekannten Gegenstand ein Loch in die Scheibe. Da es sich bei den Glaselementen um Sicherheitsglas handelt, dürfte dieses mit brachialer Gewalt und nicht lautlos von Statten gegangen sein. Durch das so entstandene Loch war es den Tätern möglich hindurchzugreifen, den Fenstergriff zu entriegeln und das Gebäude durch das geöffnete Fenster zu betreten. Im Innern wurden durch die Kriminellen mehrere Schubfächer und Schränke durchwühlt. In einem Büro wurde der Tresor, welcher an die Wand geschraubt war, abmontiert und komplett entwendet. Nach Beendigung der Tatausführung entfernten sich die Einbrecher unerkannt vom Tatort. Am Samstagmorgen gegen 08.50 Uhr entdeckte eine 56-jährige Mitarbeiterin des Touristikzentrums den Einbruch und verständigte daraufhin die Polizei. Angaben zum Inhalt des Tresors werden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht. Ob außer dem Wandtresor weitere Gegenstände entwendet wurden, ist bisher nicht bekannt. Die Polizei Hameln sucht mögliche Zeugen zum dem Einbruchdiebstahl. Wer hat in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bereich des Grünen Reiter Beobachtungen gemacht, die im Nachhinein verdächtig erscheinen? Möglicherweise wurde für den Abtransport des Tresorwürfels ein Pkw genutzt. Wer hat in dem besagten Bereich einen verdächtigen Pkw festgestellt? Wer hat Geräusche gehört, bei denen es sich um das Einschlagen der Scheibe gehandelt haben könnte und kann somit den Tatzeitraum eingrenzen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hameln unter 05151/933-222 entgegen.  
mehr